Kassenautomat in drei Varianten

0

Ganz ohne Warteschlange und ohne Zeitaufwand: An Kassenautomaten von Wanzl entrichten Personen in Selbstbedienung ihre Gebühr oder benutzen ihre Mitgliedskarte. Alternativ lässt sich am Kassenautomat das Guthaben ganz praktisch auf- und abbuchen.

Wanzl bietet drei Varianten an Kassenautomaten: den Prepaid-Bezahlautomat, den Ticketautomat und den kombinierten Nachzahl-Automat. Für jeden individuellen Einsatz gibt es die perfekte Lösung. Alle Kassenautomaten arbeiten effizient für die Betreiber und mit einfacher Menüführung für die Nutzer. Besondere Kennzeichen der Modelle von Wanzl sind ihre kompakte Modul-Bauweise, ein robustes Edelstahlgehäuse sowie das intelligente Cash-Management mit interaktiver Menüführung mittels Multitouch-Screen. Eben ganz bedienerfreundlich mit einfacher Handhabung und garantiert zuverlässiger Technik. Beim Prepaid-Kassenautomat wird ein Guthaben in allen gängigen Bezahlformen auf eine Kundenkarte gebucht. Das Guthaben kann an bargeldlosen Verkaufsständen verbraucht werden (z. B. Allianz-Arena, München).

Der Ticketautomat ermöglicht nach entsprechender Bezahlung die Ausgabe von RFID- oder Barcode-Tickets. Alle Kassenautomaten von Wanzl sind natürlich permanent bereit zur Bargeldzahlung in Form von Münzen, Banknoten oder EC-/Kreditkarte. Bei Barzahlung gibt es den überzahlten Betrag selbstverständlich sofort zurück, dafür sorgen integrierte Münzhopper. Eine einbruchhemmende Mehrfachverriegelung bietet dabei einen zuverlässigen Schutz vor Diebstahl. Die individuell programmierbare Software ETOSS inklusive LAN-Schnittstelle für den Datenaustausch sorgt für die professionelle Verwaltung sämtlicher Automatentransaktionen und -einstellungen. Alle Parameter können vom Betreiber über einen ETOSSClient auf die individuellen Anforderungen angepasst werden. (bs)

Mehr News zum Thema Vending? Vending Management liegt Catering Management bei – testen Sie kostenlos!

Kommentare sind deaktiviert