Pasta Amatriciana

0

Es gibt viele leckere Pasta-Gerichte, die von Haus aus vegetarisch sind, aber auf den Parmesan-Käse als Topping zu verzichten können sich viele nicht vorstellen. Hier ist ein Pasta Amatriciana Rezept von ProVeg e.V. mit einer veganen “Parmesan”-Alternative aus gemahlenen Mandeln. Geräuchertes Paprikapulver gibt das gewisse Extra – ursprünglich aus Spanien verleiht es Gerichten ein süß-fruchtiges Aroma mit rustikaler Rauchnote. Es wird daher vor allem gern für deftige Gerichte wie Eintöpfe, Soßen und Schmorgerichte verwendet. Seine intensive rote Farbe sorgt außerdem für ein optisches Highlight.

Pasta Amatriciana

Pasta Amatriciana

Leckere Pasta mit rein pflanzlicher Sauce. Schnell zubereitet.
No ratings yet
Portionen 12
Art der Speise Hauptgericht
Art des Caterings Gemeinschaftsverpflegung
Ernährung Vegan, Vegetarisch

Zutaten
  

  • 1500 g (Vollkorn-)Pasta
  • 3 EL Olivenöl
  • 300 g Räuchertofu
  • 9 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 6 EL Tomatenmark
  • Rotwein
  • Sojasauce
  • 3 Chilischoten
  • 1,2 l geschälte Tomaten aus der Dose
  • 6 EL gehackte Petersilie
  • 600 g Mandeln
  • 210 g Hefeflocken
  • 150 g Semmelbrösel
  • Salz

Anleitungen
 

  • Die Spaghetti al dente kochen.
  • Zwiebeln, Knoblauch und Räuchertofu in Olivenöl kräftig anschmoren.
  • Tomatenmark mit anrösten, mit Rotwein und Sojasauce ablöschen.
  • Etwas Chili und die geschälten Tomaten hinzufügen. Langsam zu einem kräftigen Sugo einkochen (ca. 30 min). Mit Salz abschmecken.
  • Sugo mit der Pasta vermengen.
  • Mandeln ohne Öl ganz kurz anbraten. Hefeflocken, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer untermischen.
  • Pasta mit dem Topping bestreuen und servieren

Notizen

Dieses Rezept wurde eingereicht von: ProVeg e.V.

Kommentare sind deaktiviert