SV Group: Neuer Markenauftritt

0

SV Restaurant_2Die SV Group blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurück. Dabei baute SV Deutschland den Bereich Personalverpflegung weiter aus. Mitte Oktober 2015 wurden aus strategischen Gründen die fünf Seniorenzentren der Sentivo Gruppe an die Curanum AG, eine 100-prozentige Tochter der Korian Medica SA in Paris, verkauft. Durch diesen Verkauf sowie die konsequente Bereinigung des Portfolios insgesamt steigerte das Unternehmen die Profitabilität von SV Deutschland 2015 deutlich.

„Zum positiven Geschäftsergebnis beigetragen hat neben anderen Triebfedern der neue, attraktive Markenauftritt von SV Restaurant“, so Verwaltungsratspräsident Ernst A. Brugger. Der neue Markenauftritt mit den frischen Farben Grün und Anthrazit passt sich den spezifischen Gegebenheiten des jeweiligen Kundenrestaurants an und umfasst sämtliche Kommunikationsmaßnahmen – von der Gästekommunikation in den Personalrestaurants und Mensen über die Mitarbeiterbekleidung bis hin zu den Briefschaften. Mitte des vergangenen Jahres wurden auch die Auftritte von SV Group und SV Hotel angepasst. Auch sie präsentieren sich seither in verjüngter und frischer Form – sowohl mit einem neuen Logo als auch mit einer neu gestalteten Website.

Der Bereich Business Catering von SV Schweiz vermeldet erneut zahlreiche Mandatsgewinne. Dank des Klimaschutzprogramms ONE TWO WE ging der CO2-Verbrauch aller SV Personalrestaurants und Mensen signifikant zurück: Von 2012 bis 2014 betrug die kumulierte CO2-Einsparung 1140 Tonnen, was einer Reduktion von 9,4 Prozent oder einer Autobahnfahrt von rund 230 Erdumrundungen entspricht.

 SV Deutschland baute den Bereich Personalverpflegung weiter aus. Mitte Oktober 2015 wurden aus strategischen Gründen die fünf Seniorenzentren der Sentivo Gruppe an die Curanum AG, eine 100- prozentige Tochter der Korian Medica SA in Paris, verkauft. Durch diesen Verkauf sowie die konsequente Bereinigung des Portfolios insgesamt konnte die Profitabilität von SV Deutschland 2015 deutlich gesteigert werden.

SV Österreich berichtet über positive Zahlen sowohl im Geschäftsfeld Care als auch im Bereich Personalverpflegung. Es ist eine deutliche Verbesserung der Marktanteile zu verzeichnen.

SV Hotel erreicht die budgetierten Zahlen an den bestehenden Standorten trotz des schwierigen Marktumfelds in der Schweiz. Schwerpunkte im Geschäftsjahr 2015 lagen auf der Vorbereitung der nächsten Expansionsschritte durch Abschlüsse von Hotelpachtverträgen in der Schweiz und vor allem in Deutschland, welche in den Jahren 2017 und 2018 wirksam werden.

 

Kommentare sind deaktiviert