Schokolade am besten schnell essen

0

Schokolade sollte nur kurzfristig im Kühlschrank lagern. Für längeres Aufbewahren sei eine Temperatur
zwischen

12 und 16 Grad besser, sagt der Chocolatier Jürgen Rausch, Geschäftsführer des Schokoladenhauses Fassbender & Rausch in Berlin. Liege die Schokolade dauerhaft bei vier Grad im Kühlschrank, entmischten sich die Bestandteile. Die Schokolade werde bröckelig und verliere ihre Homogenität, erläutert Rausch. Das Gleiche passiere bei zu warmer Lagerung über 20 Grad.

Nur ein halbes Jahr haltbar

Bitterschokolade halte sich durchaus ein Jahr lang, sagt der Experte. „Aber nur,  wenn keine anderen Zutaten dabei sind.“ Vollmilchschokolade könne  wegen der Milchfette darin nur ein halbes Jahr aufbewahrt werden. Die Verpackung habe keinen Einfluss auf die Haltbarkeit. Die Fristen gelten für verpackte wie für unverpackte Ware. Gerade Alufolie dient aber dem Aromaschutz. Deshalb bleibt länger gelagerte Schokolade am leckersten, wenn sie in die Folie eingewickelt ist. (dpa)

Mehr News zum Thema Lebensmittel? Catering Management jetzt kostenlos testen!

Kommentare sind deaktiviert