fbpx

Fünf Kessel für Neuburger Kantine

0

Das Betriebsrestaurant des Maschinenrings in Neuburg an der Donau ist von Mykessel als exzellente Küche mit fünf Kesseln geehrt worden. In dem Audit werden über 300 Punkte geprüft vom Lebensmitteleinkauf über die Personalkosten bis hin zur Hygiene. Eine besondere Rolle spielt der regionale und saisonale Einkauf. Die Kessel-Auszeichnung geht auf Initiative des Großküchen-Experten Paul van Melle zurück.

gewinnerteam Betriebsrestaurant Maschinenring

Das Gewinnerteam. Foto: Maschinenring

In der von der Integra Soziale Dienste GmbH betriebenen Kantine bekommen Menschen mit Suchterkrankungen oder psychischen Erkrankungen eine neue Chance auf dem Arbeitsmarkt. Aber auch der direkte Bezug zur Landwirtschaft ist da. Denn so kommt vieles, was in der Küche verarbeitet wird, nicht wie sonst üblich aus dem Großhandel, sondern direkt von Landwirten aus der Region.

Im vergangenen Jahr war die von Max Sparhuber und Werner Stark geleitete Küche bereits mit drei von fünf Kesseln ausgezeichnet worden. Das hat den Ehrgeiz der beiden geweckt und so konnte Auditor Rolf Maninger kürzlich sogar fünf Kessel vergeben. Maninger ist Präsident der Küchen- und Serviermeistervereinigung (IKSV) und hat für mykessel.com die Audits im Haus der Maschinenringe durchgeführt. Dabei hat ihn vor allem überzeugt, dass über 90 % dessen, was auf den Tisch kommt, täglich frisch gekocht wird. Außerdem sei der angenehme, kameradschaftliche Umgangston in der Küche auffällig. „Vor drei Jahren haben wir gesagt, dass wir zu den besten Kantinen in Deutschland gehören wollen. Heute können wir den fünften Kessel feiern“, so Maschinenring-Geschäftsführer Erwin Ballis.

Das ungewöhnliche Betriebsrestaurant ist dabei Teil eines Gesamtkonzepts. Der Maschinenring ist die größte und stärkste Dienstleistungsorganisation der Landwirtschaft. Und die Maschinenringe Deutschland GmbH in Neuburg beschäftigt sich immer stärker damit, wie durch digitale Lösungen die Zukunft einer bäuerlichen Landwirtschaft in Deutschland gesichert werden kann. Über die Akademie der Maschinenringe finden zahlreiche Seminare im Haus der Maschinenringe statt. Ein attraktives Betriebsrestaurant schafft so den Rahmen für kreatives Arbeiten und Lernen.

Über den Maschinenring
Der Maschinenring wurde 1958 im niederbayerischen Buchhofen gegründet. Ein Maschinenring ist eine Vereinigung, in der sich landwirtschaftliche Betriebe zusammenschließen, um Land- und Forstmaschinen gemeinsam zu nutzen sowie landwirtschaftliche Arbeitskräfte bei Überkapazitäten zu vermitteln. Die Maschinenringe haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Solidaritätsgedanken zwischen Mitgliedsbetrieben zu stärken. Vor diesem Hintergrund bietet der Maschinenring seinen Mitgliedsbetrieben auch Hilfen für den wirtschaftlichen und sozialen Bereich an. Auf Bundesebene ist der Bundesverband der Maschinenringe e. V. die Dachorganisation. Durch zwölf Landesverbände und rund 240 lokale Maschinenringe werden etwa 192.000 landwirtschaftliche Betriebe unterstützt.

Kommentare sind deaktiviert