Erfolgreiche Best-Practice-Tour: Leuchttürme und Praxiswissen

0

Von Leuchtturm-Projekten der Branche zu lesen und zu hören, das ist das eine. Noch spannender ist es allerdings, in Vorzeige-Betriebe der Gemeinschaftsverpflegung hineinzugehen und sich vor Ort mit den Machern der Konzepte und den Fach- und Führungskräften vor Ort auszutauschen. Diese Möglichkeit bot sich den Teilnehmern der ersten Best Practice Tour am 20. November 2018 in Hamburg. CATERING MANAGEMENT lud dazu ein und startete mit der Veranstaltung auch gleich eine Serie von Fach-Touren, die in der Folge Anfang 2019 stattfinden werden.

  • AlsterFood
  • Chefredakteurin Maxi Scherer
  • Heinrich-Sengelmann-Klinik in Bargfeld-Stegen
  • Kochwerk by OTTO
  • Kochwerk by OTTO
  • AXA
  • AXA
  • AXA
  • Rudolf Eggenkämper
  • AXA
  • AlsterFood

Auf dem Programm diesmal: Die neuen Arbeitswelten „New Way of Working“ NWoW beim Axa-Konzern am Heidekampsweg, die Kantine Elbe, betrieben von Kochwerk bei OTTO, auf dem Campus der OTTO Group, die Zentralküche von AlsterFood in Alsterdorf sowie die Cafeteria der Heinrich-Sengelmann- Kliniken in Bargfeld-Stegen, beides im Hamburger Norden. Den Abschluss bildete eine zünftige Küchenparty, zu der die Rational AG die Teilnehmer einlud. Über den Kochgeräten besprachen die Teilnehmer in lockerer Runde das Erlebte mit den Kollegen, ließen sich das Essen schmecken und fachsimpelten über Küchentechnik, bevor es per Bus wieder zurück zum Hamburger Hauptbahnhof ging.

Gelungen war die Mischung der Besichtigungen: Bei Axa und OTTO boten allein die nagelneuen Design-Restaurants eine Augenweide. Bei beiden beruht die Ausrichtung der Betriebsgastronomien als multifunktionaler Raum und Ort der Begegnung auf einer Entscheidung der Firmenleitung. Diese begegnet geändertem Kundenverhalten mit einer neuen firmeninternen Kultur. Um sie zu implementieren, ist die Betriebsgastronomie ein Baustein. Der direkte Vergleich der beiden Restaurants zeigte jedoch deutlich, wie allein die Anzahl der Essensteilnehmer eine völlig unterschiedliche Herangehensweise an die Speisenkonzepte erfordert.

Bei AlsterFood beeindruckten große Flächen (auch Kühlflächen!) und ein „Edelstahlfuhrpark“, beides zum Teil noch Relikte aus der früheren Ausrichtung der Küche. Den Verantwortlichen dort, allen voran Geschäftsführer Amedeus Hajek, gelang es in den vergangenen Jahren, die Küche in eine neue Ära zu führen und auf unkonventionelle Weise bestmögliche Auslastung zu erreichen. Die rund 200 Mitarbeiter produzieren heute knapp 7.000 Essen täglich und stammen aus 40 Nationen – Integration ist hier großgeschrieben.

Die Best Practice Tour bot die einmalige Möglichkeit, mehrere Orte der Gemeinschaftsverpflegung komprimiert an einem Tag zu besichtigen. Bei straffem Programm und vielfältigen Informationen kamen der Spaß und der Austausch untereinander trotzdem nicht zu kurz. (max)

CATERING MANAGEMENT setzt seine erfolgreiche Best Practice Tour im Jahr 2019 fort. Erster Stop ist Hamburg. Steigen Sie ein!

Kommentare sind deaktiviert