Ab 2020: IKA/Olympiade der Köche in Stuttgart

0
Das Nationalteam aus Singapur war Gewinner der IKA/Olympiade der Köche 2016.

Große Emotionen: Das Nationalteam aus Singapur war Gewinner der IKA/Olympiade der Köche 2016. Archivfoto: VKD

Für die Messe Erfurt ist der Standortwechsel ein herber Schlag. Geschäftsführer Michael Kynast: „Mit großem Bedauern haben wir von der Entscheidung des Verbandsvorstandes erfahren, nach fünf erfolgreichen Auflagen der IKA in Erfurt für 2020 einem neuen Standort den Vorzug zu geben. Wir hatten in den letzten Monaten ein aus unserer Sicht sehr erfolgsversprechendes Konzept zur Weiterentwicklung der internationalen Kocholympiade und zur begleitenden Messe erarbeitet.“

Seit dem Jahr 2000 wurde der größte und renommierteste Wettstreit der Profiköche alle vier Jahre in Erfurt ausgetragen. Die Messe Erfurt hatte sich nach der IKA/Olympiade der Köche im Oktober 2016 sofort um eine erneute Ausrichtung beworben. Zum Jahresende 2016 hatte sich herauskristallisiert, dass es verschiedene deutsche Messe-Standorte gibt, die sich um die Durchführung der IKA 2020 bewerben wollen. Auch der Freistaat Thüringen hatte gegenüber dem VKD mehrfach seinen Unterstützungswillen in Sachen IKA 2020 zum Ausdruck gebracht und die Messe Erfurt aktiv im Bewerbungsverfahren unterstützt.

„Wir werden die zahlreichen neuen Ideen nun für kommende Messen, u.a. für die vor wenigen Tagen erfolgreich zu Ende gegangene Internationale Messe Rapid.Tech/FabCon 3D in unserem Haus nutzen und fokussieren uns auf die Akquise und Entwicklung neuer Veranstaltungen für den Messeplatz Erfurt. Wir wünschen dem Verband für die Vorbereitung und Durchführung der kommenden Kocholympiade alles Gute. Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn wir den VKD für eine der nächsten Veranstaltungen wieder in Erfurt begrüßen können“, so Michael Kynast weiter.

Verband der Köche

Intergastra

1 2

Kommentare sind deaktiviert