Gauls Catering überdurchschnittlich gut in Nachhaltigkeit

0
Eventlocation Fredenhagen von Gauls Catering

Foto: Anna Imm

Überdurchschnittliche Leistungen in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Sozialkompetenz, das hat das Deutsche Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie dem Mainzer Eventcaterer Gauls Catering bescheinigt. Das Unternehmen darf nun mit dem Prüfsiegel „Gesicherte Nachhaltigkeit“ werben.

Nachhaltigkeit gewinnt in allen Unternehmensbereichen zunehmend an Bedeutung. Deshalb hat sich Gauls Catering der Bewertung seiner unternehmerischen Prozesse durch ein externes, unabhängiges Institut unterzogen, dem renommierten Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie. Neben einer Vorort-Begehung fanden dazu im Vorfeld umfassende Nachhaltigkeitsprüfungen bei der Produkt-, Service- und Beratungs-Qualität statt.

Regionalität: Erzeugnisse und Beschäftigte stammen aus der Region

Im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit wurde auf das Prinzip der Regionalität Wert gelegt. Dabei steht die Nutzung von regionalen Erzeugnissen und Beschäftigung regionaler Mitarbeiter im Fokus der Betrachtung. Denn kurze Transportwege und kurze Anfahrtswege bedeuten weniger Energieverbrauch. Darüber hinaus standen Energieeffizienz, Recycling und die Verwendung erneuerbarer Ressourcen auf dem Themenplan.

Bei der ökonomischen Nachhaltigkeitsprüfung wurde auf die Zukunftsorientierung geachtet. Das unternehmerische Handeln muss nach den Normen des Instituts so ausgerichtet sein, dass dauerhaftes Wirtschaften bei gleichzeitigem Schutz der Ressourcen möglich wird. Überprüft wurde unter dem Nachhaltigkeitsaspekt auch die soziale Verantwortung des Unternehmens. Dabei wurde bei der Prüfung darauf geachtet, dass das Wirtschaften auch langfristig für die Mitarbeiter einen positiven Nutzen mit sich bringt und so Arbeitsplätze gesichert werden.

Kommentare sind deaktiviert