Abschlussarbeit an der Kochschule École Culinaire

0
Foto: Sodexo

Foto: Sodexo

15 Küchenchefs und Betriebsleiter, darunter sechs Mitarbeiter von Sodexo, feierten nach zwanzig arbeitsintensiven und lehrreichen Trainingstagen den erfolgreichen Abschluss ihrer Weiterbildung an der École Culinaire. Die Absolventen präsentierten am Montag, den 11. November im Restaurant 181 in München ihr Abschlussprojekt. Gemeinsam mit dem Touristikunternehmen Robinson Club und dem Küchenteam des bekannten Fernseh- und Sternekochs Otto Koch kreierten sie ein kreatives Buffet unter dem Motto „Deutschlands größte Baustellen“. Rund 200 geladene Gäste kamen nach einer kurzen Begrüßung durch Otto Koch in den Genuss von kulinarischem Bauschaum, schwäbischem Schotter, der Fischsuppe „Elbphilharmonie“ sowie süßen Ziegelsteinen.

 

Talente erkennen und fördern

 

Bereits im Jahr 2000 gründeten Sodexo Deutschland und Otto Koch die renommierte Kochschule École Culinaire. Seither bildet das Unternehmen dort gemeinsam mit dem Robinson Club und Service Bund, dem bundesweiten Einkaufsverbund mittelständischer Unternehmen im Lebensmittel-Fachgroßhandel, seine Küchenchefs und Betriebsleiter weiter fort. „Sodexo sieht es als seine Aufgabe, Talente zu erkennen und entsprechend zu fördern. Im Rahmen der École Culinaire ermöglichen wir unseren Mitarbeitern, sich fachlich bei einigen der bekanntesten Sterneköche  weiterzubilden. Die erworbenen Ausbildungsinhalte sind gleichermaßen anwendbar in der öffentlichen Gastronomie, dem Business-Catering und bei Events.“, so Dirk Hörster, Direktor Personal und Projektverantwortlicher bei Sodexo.

 

Patisserie und Molekularküche

 

Die Ausbildung der École Culinaire dauert insgesamt 20 Tage und wird an jeweils zehn Tagen im Frühjahr und Herbst durchgeführt. Neben Otto Koch ist zu jedem Termin mindestens ein weiterer Spitzenkoch als Trainer vor Ort. Dieses Jahr umfasste die Ausbildung „Die neue Ess-Klasse“ Themen wie gehobene Pâtisserie unter der Leitung von Konditoren-Weltmeister Bernd Siefert, und Asiatische Küche bei Nitaya, der besten Thaiköchin Deutschlands. Molekularkoch Heiko Antoniewicz brachte den Köchen moderne Küchentechniken näher. Von Paula Bosch, Sommelière und Autorin, erfuhren die Ausbildungsteilnehmer Wissenswertes zum Thema Wein. Darüber hinaus beinhaltete die Ausbildung auch Themenbereiche, die über die reine Kochkunst hinausgehen. Hans-Jürgen Hartauer, Coach und Buchautor, erklärte sein bewährtes Konzept des Powerbriefings. Mikrofon- und Kameratrainings, Fertigkeiten einer konstruktiven Lob- und Kritikkultur sowie Aspekte des Qualitätsmanagements standen ebenfalls auf dem Lehrplan. Ausbildungsort war dieses Jahr die Hotelberufsfachschule Kermess in Pasing.

 

 

Kommentare sind deaktiviert