Kontaktloses Bezahlen der nächsten Generation

0

Feig Electronic hat anlässlich der Messe „Cartes“ in Paris seinen neuen RFID-Reader für kontaktloses Bezahlen  vorgestellt. „OBID myAxxess flatOne“ ist der erste RFID-Reader mit EMV Level1-Zertifizierung, der flächenbündig in Verkaufs- und Ticketautomaten aus Metall eingebaut werden kann. Mit der Schutzklasse IP65 und dem Stoßfestigkeitsgrad IK10 bietet das Gerät einen Schutz gegen Umwelteinflüsse und Vandalismus. Gegenüber anderen EMV Level1-zertifizierten Readern hat das Feig-Gerät einen Vorteil: es kann flächenbündig in Terminals aus Metall eingebaut werden. „Unattended Payment Terminals“ ermöglichen Kaufaktionen rund um die Uhr, sind jedoch oftmals Umwelteinflüssen und Vandalismus ausgesetzt. Demnach ist es von entscheidender Bedeutung für jeden Automaten- oder Kioskbetreiber, dass die Bezahleinheit (Payment Reader) jederzeit funktionstüchtig ist und Umsätze generiert werden. Und genau hier bringt eine flächenbündige Einbausituation entscheidende Vorteile, da in den Automaten integrierte Geräte geschützt sind.

Ein Beispiel aus der Praxis

Man ist mit dem Leihwagen unterwegs in Richtung Flughafen, um ihn dort vor dem Heimflug wieder abzugeben. Viele Autoverleiher verlangen den Wagen voll getankt zurück. Gibt man ihn unbetankt zurück zahlt man i.d.R. nachträglich einen höheren Literpreis als jenen, der an der letzten Tankstelle vor dem Flughafen verlangt wird. Man ist in Eile, der Flieger hebt bald ab. Endlich hat man die im Self-Service betriebene Tankstelle erreicht, muss aber feststellen, dass alle Payment Reader kaputt sind – offensichtlich wurden die von außen montierten Reader von Vandalen runtergeschlagen. Man hat nicht genug Bargeld dabei, der Magnetstreifen auf Ihrer Kreditkarte ist auch gerade nicht lesbar und man gibt den Wagen unbetankt zurück. Ein nicht funktionierender Payment Reader bringt eine höhere Tankrechnung ein und der Tankstellenbetreiber hatte keinen Umsatz.

Giro- und Geldkarten

„OBID myAxxess flatOne“ unterstützt die Meisten kontaktlosen Kreditkarten (Mastercard, Visa, American Express, Discover) sowie kontaktlose Giro- und Geldkarten (girogo). Er liest alle gängigen kontaktlosen Smartcards und unterstützt zudem NFC-Anwendungen. Durch seine vier SAM-Sockel im ID000 Format eignet er sich für eTicket- und eMobility-Anwendungen.

Markteinführung

Für die offizielle internationale Markteinführung von „OBID myAxxess flatOne“ wurde im November mit der CARTES 2012 die internationale Fachmesse für „Smarte Lösungen für Sicherheit, Bezahlen, Identifikation und Mobilität“ in Paris gewählt. Auf dem Messestand von Feig Electronic war lediglich mit dem neuen Produkt zu finden.

Variante mit externer Antenne

Für die flächenbündige Integration des Readers in einen Automaten muss natürlich eine entsprechende Öffnung vorhanden sein. Sofern diese im Zuge der Nachrüstung von Terminals nicht möglich oder erwünscht sein sollte, steht in Q2/2013 auch eine Variante mit externer Antenne zur Verfügung. Hier wird die Antenne auf den Automaten montiert während sich die Elektronik geschützt im Inneren des Terminals befindet. Diese Variante enthält zudem einen zusätzlichen Controller, der girogo-Applikationen völlig autark im Stand-alone-Betrieb ermöglicht. Mehrere Bezahlvorgänge sowie  Backups werden dann einzig und allein von dem“OBID myAxxess flatOne“ Reader wahrgenommen. (bis)

Die nächste Ausgabe von VENDING MANAGEMENT erscheint am 1. Februar – testen Sie kostenlos!

Kommentare sind deaktiviert