Erste deutsche Vending-Marktstudie in Köln vorgestellt

0

Vor über 90 Kongress-Teilnehmern wurden am gestrigen Dienstag in Köln die Ergebnisse der ersten deutschen Vending-Marktstudie bekannt gegeben. Die Zahlen dürften nicht nur in der Branche selbst für Gesprächsstoff sorgen.

Die Fachzeitungen VENDING MANAGEMENT und CATERING MANAGEMENT hatten die Studie „Vending 2013“ in Auftrag gegeben, weil es für den Markt der Verpflegungsautomaten bislang noch keine detaillierten und repräsentativen Zahlen in einer größeren Untersuchung gab, die auch den wichtigen Markt der Gemeinschaftsverpflegung mit einbezieht. Der Fachkongress im Rahmen der Messe C-Shop Cologne richtete sich somit an Hersteller, Dienstleister und Operator. „Viele haben uns im Vorfeld gefragt: Warum macht Ihr als Fachzeitung eine Studie? Weil diese Zahlen längst überfällig waren! Weil wir alle – egal ob Hersteller oder Operator oder Journalist – sie für unsere Arbeit brauchen. Sie, um Ihre Geschäftsstrategien danach auszurichten. Und wir, um Sie fundiert informieren zu können“, erklärte Stefanie George, Chefredakteurin von VENDING MANAGEMENT.

Premium Vending: Tendenz, Trend oder Illusion?

Zum Auftakt des Kongresses stellte zunächst Corina Härning, Projektkoordinatorin der Studie, gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Leiter, Prof. Dr. Wolfgang Irrgang von der Universität München, die Hintergründe und Basisdaten der Studie vor. Bereits hier entwickelte sich eine angeregte Diskussion. In verschiedenen Panels ging es dann detaillierter um die Themen Ausstattung von Automaten, Premium Vending, Software und Bezahlsysteme, Füllprodukte im Automaten, Marketing und Vertrieb sowie die Trends und Entwicklungen im deutschen Convenience-Markt. Als Referenten informierten:

Dr. Frank Neuhausen (Geschäftsführer Water+more by BWT GmbH), Manuela Todzi (Geschäftsführerin CA/MA/TEC Automaten-Service), Lara Hieß (Senior Vice President New Markets Peaches Group), Sandra Schubert (Referentin Marketing/PR EURO Kartensysteme GmbH), Jakob Geissler (Senior Channel Manager At Work & Convenience Marketing Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG), Felix Jonczyk (National Vending Manager, Mars GmbH), Prof. Dr. Maik Eisenbeiß (OBI Assistant Professor for Marketing and Retailing Universität Köln) sowie Mark Wohltmann, (Senior Manager Nielsen Convenience Competence Center, The Nielsen Company).

Special Guest der Veranstaltung: Udo Pollmer, Lebensmittelchemiker, Buchautor und CATERING-MANAGEMENT-Kolumnist, der in gewohnt kurzweiliger Art zum Thema Kennzeichnungswahn, Verkaufsrealität und Schulverpflegung informierte.

IVW-Prüfung als Qualitätszeichen

Wie die professionelle Zusammenarbeit mit der Presse funktioniert und wie man mit Pressemeldungen den Marketing-Erfolg des eigenen Betriebes steigern kann, erläuterte Daniela M. Müller, Chefredakteurin von CATERING MANAGEMENT.  Anschaulich schilderte sie beispielsweise, wie eine Pressemeldung erstellt und verschickt werden sollte, damit sie die größtmögliche Chance auf eine Veröffentlichung hat. Außerdem erklärte sie, warum eine IVW-Prüfung  (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern) ein wichtiges Qualitätsmerkmal für ein Fachmedium ist. (vm)

Sie wollen endlich Fakten und Zahlen zur deutschen Vending-Branche? Klicken Sie hier!

Kommentare sind deaktiviert