Neue Vortragsformate bei BDV Vending Kongress EXPO

0

Mehr als 300 Besucher begrüßten die 41 Ausstellerfirmen auf dem BDV Vending Kongress EXPO am 29./30. September 2016 in der „Plaza“ des Esperanto-Hotels in Fulda. Auch Workshop- und Vortragsprogramm stießen auf großes Interesse.

Gerade für Ausstellerfirmen, die keine eigene Roadshow oder einen „Tag der offenen Tür“ veranstalten, bot die die BDV Vending Kongress Expo eine gute Gelegenheit, neue Produkte vorzustellen, Kundengespräche zu führen und sich selbst über aktuelle Branchenthemen zu informieren.

Das Fachvortragsprogramm am Freitagvormittag sorgte unter anderem mit dem OCS-Schwerpunktthema „Kaffee mal lecker – Auf die richtige Einstellung kommt es an!“ von Referent Dr. Steffen Schwarz (Coffee Consulate) für einen vollen Zuhörersaal. Dr. Schwarz unterhielt die Zuhörer in gewohnt provokanter Manier mit seinen Thesen zu offenen Marktpotenzialen bei der „richtigen Einstellung“ zu Maschine und Geschäft.

Lobby-Themen und Marktzahlen

BDV-Geschäftsführer Dr. Aris Kaschefi eröffnete die Vortragsreihe mit aktuellen Lobby-Themen, Marktzahlen und Relevantem aus dem Verband. Unter anderem zu den Themen Fiskale Datenauslese und Bargeldentsorgung führt der Verband Gespräche mit Parlamentsvertretern.

Neue Einblicke gewährten die „Marktzahlen im Außer-Haus-Markt“ von Andreas Lauszat (npdgroup deutschland): Es gebe eine erhöhte Nachfrage zu Frühstück aus dem Automaten zu beobachten. Dennoch sei die Haupttageszeit fürs Vending der Nachmittag. Während der Lebensmitteleinzelhandel und Bäckereien als Standorte für Vending-Angebote immer attraktiver würden, lasse die Nachfrage an öffentlichen Verkehrsstandorten bedingt durch wachsende Fast Casual-Angebote nach.

Bargeldlos zahlen

Ingo Limburg (EURO Kartensysteme GmbH) berichtete unter dem Titel „Auch an Automaten gilt: praktisch.überall.willkommen – girocard“ über neue Entwicklungen im Bereich bargeldlose Zahlungssysteme. Gerhard Egger (Profitänzer und Coach) gab Tipps und Anschauungsbeispiele für „Erfolg durch Wertschätzung“ in (Familien-)Unternehmen.

Bereits die drei Workshops im Vorfeld am Donnerstagnachmittag waren ausgebucht. Insbesondere der Workshop „Table-Top – Kalkulation und Telemetrie“ sorgte für reges Interesse unter den Operator-Firmen. Aber auch die beiden anderen Workshops „Wasserspender als Erfolgsmodell“ und „Ihr Weg in die Wachstumszone – Veränderungsprozesse erfolgreich und nachhaltig steuern“ trafen den Nerv der Besucher. Besonderes Lob bekam die Abendveranstaltung am Donnerstag, die in entspannter Atmosphäre in der Ausstellungshalle stattfand.

„Die Wissensvermittlung durch unterschiedliche Vortragsformate – wie Workshop, Vortrag und OCS-Präsentation von Dr. Schwarz – sowie die inhaltliche Themenvielfalt der Ausstellung, eingebettet in einen geselligen Rahmen wird von den Besuchern geschätzt“, so Dr. Aris Kaschefi. (BDV/VM)

 

 

Kommentare sind deaktiviert