Anzahl der Heißgetränkeautomaten steigt weiter

0

Die aktuellen Zahlen zum Vendingmarkt in Deutschland 2010 zeigen: Die deutsche Vending-Branche hat sich im Jahr 2010 dank der wieder überwiegend günstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen positiv entwickelt. Getränke- und Verpflegungsautomaten sind ein wesentlicher Bestandteil des modernen Wirtschaftslebens geworden und ihre Akzeptanz beim Konsumenten war nie besser als heute.

Automatenabsatz 2009

Der BDV führt jährlich eine Erhebung über die im Vorjahr in Deutschland neu in den Markt gekommenen Vending-Automaten durch. Hierbei  wurden allein im Jahr 2009 2.500 Kaltgetränkeautomaten, 5.000 Heißgetränkeautomaten (Standgeräte), 26.500 Heißgetränkeautomaten (Tischgeräte) und 3.200 Snack- und Verpflegungsautomaten verkaufte Geräte verzeichnet.

Automatenbestand in Deutschland Anfang 2010

Die Zahl und der Gesamtumsatz der Getränke- und Verpflegungsautomaten in Deutschland werden regelmäßig durch das Wirtschaftsforschungsinstitut Datamonitor erhoben. Hiernach gab es Anfang 2010 in Deutschland rund 513.299 Automaten, die sich wie folgt gliedern: Der größte Bestand am 1. Januar 2010 mit 54 Prozent Anteil an den gesamten Automaten, war der der Heißgetränkeautomaten mit einer Stückzahl von 227.182 Geräten, dem folgte der Kaltgetränkeautomat mit 148.857 vorhandenen Maschinen. Den wenigsten Anteil mit nur 17 Prozent hatte der Snackverpflegungsautomat mit nur 87.260 Geräten. Damit kommen auf einen Vending-Automaten in Deutschland 157 Einwohner.

Automatenumsätze in Deutschland 2009

Auch die Angaben zu den Umsätzen, die 2009 mit dem Verkauf von Getränken und Snacks aus Automaten erzielt wurden, beruhen auf Datamonitor-Erhebungen. Der Gesamtumsatz, der mit dem Verkauf von Getränken und Snacks aus allen Vending- Automaten in Deutschland im Jahre 2009 erzielt wurde, belief sich auf rund 2,5 Mrd. Euro. Hierbei wurde durch den Verkauf von Snack- und Verpflegungsautomaten 502 Mio. Euro Umsatz gemacht, dass sind 20 Prozent Anteil am Gesamtumsatz. Mit Kaltgetränkeautomaten hat man 865 Mio. Euro erzielt, was 35 Prozent des gesamten Umsatzes ausmacht. Die Heißgetränke erwiesen sich mit 45 Prozent am Gesamtumsatz als umsatzstärkstes Produkt, es wurde allein damit 1,12 Mrd. Euro erzielt. Für Getränke und Snacks aus Automaten geben die Deutschen somit 2009 pro Kopf im Schnitt 30 Euro aus.

Die Struktur der Unternehmen

Die Zahl der professionellen Betreiber von Getränke- und Verpflegungsautomaten (Operator) in Deutschland wird auf ca. 1.000 geschätzt. Es handelt sich überwiegend um Familienbetriebe mit regionalem Aktionskreis. Auch 2009 gab es wieder Firmen- Neugründungen einerseits und andererseits Übernahmen kleinerer oder mittlerer Betriebe durch größere Unternehmen. Somit hat sich in den letzten Jahren zwar die Struktur der Branche nur wenig geändert, doch sind einige der Großunternehmen stetig gewachsen.

Mehr zum Thema Vending und BDV? Jetzt Vending Management kostenlos testen!

Kommentare sind deaktiviert