Wolfsbarsch in Salzkruste

0

Ganzer Wolfsbarsch in Salzkruste versteckt.

In einem italienischen Dinner bietet sich dieses Gericht z.B. nach einem Pasta-Gang sehr gut an. Der Wolfsbarsch wird mit frischer Zitrone und aromatischen Kräutern gefüllt und anschließend im Ofen gegart. Der Moment, wenn am Schluss dann die Salzkruste aufgeschlagen wird, ist nochmal ein kleiner Hingucker, bevor der leckere Fisch verkostet werden darf!

 

Wolfsbarsch in Salzkruste
Bild: Fotolia, Ristorante Italfisch

Wolfsbarsch in Salzkruste

Aromatische Harmonie zwischen saftigem Fisch und intensiven Kräutern.
No ratings yet
Portionen 10

Zutaten
  

  • 3 Wolfsbarsche mit je ca. 1,5 kg Gewicht
  • Kräuter (Oregano, Petersilie, Basilikum, Rosmarin)
  • 1,5 große Bio-Zitrone
  • Pfeffer, natives Olivenöl extra
  • grobes Salz
  • Pfeffer
  • Wasser

Anleitungen
 

  • Reinigen Sie zunächst den Seebarsch gründlich und entfernen Sie die Kiemen und Eingeweide. Den Fisch bitte nicht abschuppen!
  • Den Bauch des Wolfsbarsches mit je einer Scheibe Zitrone und Kräuter füllen. Das grobe Salz mit etwas Wasser vermengen und auf einem großen Backblech (oder zwei mittleren) ein Salzbett vorbereiten.
  • Den Wolfsbarsch darauf platzieren und vollständig mit Salz bedecken.
  • Den Ofen auf 220 °C vorheizen und den Fisch ca. 20 Min. garen.
  • Aus dem Ofen nehmen und die Salzkruste mit einem Löffel aufschlagen. Den Fisch herausnehmen, die Haut von der Oberseite des Wolfsbarsches entfernen und die Filetstücke auslösen. Mit etwas Zitronensaft, nativem Olivenöl extra und gemahlenem Pfeffer würzen.

Kommentare sind deaktiviert