Tajarin mit Cervere-Lauch, Bra-Wurst und Robiola di Roccaverano-Käse

0

Selbstgemachte Tajarin mit italienischem Käse zum glücklich werden.

Durch den Weichkäse Robiola di Roccaverano bekommt dieses Pasta-Gericht einen intensiven Geschmack und die handgemachten Tajarin lassen das Herz eines jeden Nudelliebhabers höher schlagen. Die Bra-Wurst verleiht dem Gericht das gewisse Extra und der Lauch liefert wichtige Nährstoffe, Vitamine, Mineralien und ist dazu noch gut bekömmlich. Ob als Vorspeise oder Hauptgericht, ein leckeres Wohlfühl-Gericht bleibt es in jedem Fall.

Tajarin mit Cervere-Lauch, Bra-Wurst und Robiola di Roccaverano
Bild: Consorzio tutela Robiola di Roccaverano, Giandomenico Negro, Gianni Filipeti

Tajarin mit Cervere-Lauch, Bra-Wurst und Robiola di Roccaverano-Käse

Schmackhaftes Nudelgericht für sonnige Stunden.
No ratings yet
Portionen 4

Zutaten
  

  • 300 Gramm Mehl aus "antiken Samen" von Molino Marino aus Cossano Belbo
  • 3 Eier vom Bauernhof
  • eine Prise Salz
  • 3 Lauchstangen aus Cervere
  • 200 g Bra-Wurst
  • 2 Knoblauchzehen
  • Natives Olivenöl extra
  • 1 Robiola di Roccaverano DOP 3 Monate gereift

Anleitungen
 

  • In das Mehl auf dem Backbrett eine Vertiefung machen und die ganzen Eier und das Salz hinzufügen. Den Teig kneten, ausrollen und mit einem Messer in sehr dünne Streifen (Tajarin) schneiden.
  • Den Lauch putzen und in Scheiben schneiden. Die Wurst aus dem Darm nehmen und kleine Fleischbällchen formen. Das Öl und die Knoblauchzehen in einer Pfanne erhitzen, die Bra-Würstchen hineingeben und ein paar Minuten anbraten.
  • Dann den Cervere-Lauch hinzugeben und auf großer Flamme etwa zehn Minuten weiterkochen. Die Tajarin kochen, abtropfen lassen und in die Pfanne mit dem Lauch- und Wurstragout geben. Servieren und zum Schluss den Roccaverano DOP darüber reiben.

Kommentare sind deaktiviert