Steinbutt in Vignarola

0

Raffinierter Steinbutt in modernem Look mit frischer Note.

Schmackhaftes Hauptgericht oder Vorspeise mit erfrischender Erbsen-Creme und würzigen Aromen durch den angebratenen Speck. Ein perfektes Gericht, um Gäste zu beeindrucken oder ein besonderes Catering durchzuführen. Die Vignarola stammt ursprüglich aus Rom und zeichnet sich durch saisonales Gemüse wie Erbsen, Saubohnen und Artischocken aus. Dieses Gericht läutet den Frühling und Sommer ein und zaubert italienisches Feeling in jede Küche.

Steinbutt in Vignarola
Bild: Azienda Agricola Poggio Le Volpi

Steinbutt in Vignarola

Erfrischendes Fischgericht in modernem Look für wärmere Tage.
No ratings yet
Portionen 4

Zutaten
  

  • 4 Steinbuttfilets von je 120 g
  • 8 Scheiben Speck

Für die Erbsencreme

  • 20 g Schalotte
  • 30 g geräucherter Backenspeck
  • 350 g frische Erbsen
  • 130 g Erbsenschalenbrühe
  • Frühlingszwiebeln
  • Erbsen
  • Saubohnen
  • Römersalatblätter
  • gebratene Artischocken
  • Minze nach Geschmack
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Die Erbsenschalen waschen, eine Brühe herstellen und diese filtern.
  • Den Speck und die Schalotte im Öl anbraten.
  • Die Erbsen dazugeben und mit dem Erbsenfond aufgießen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann pürieren und durch ein Sieb streichen.
  • Die Frühlingszwiebeln leicht anbraten und die Saubohnen dazugeben.
  • Dann die leicht blanchierten Erbsen hinzufügen.
  • Den Fisch 15 Minuten lang im Vakuum bei 65°C garen.
  • Auf jedes Steinbuttfilet zwei Scheiben Speck legen und mit gebratenen Artischocken belegen.
  • Die einzelnen Teller mit einer Schicht Erbsencreme bestreichen, das Gemüse darauf anrichten und mit Salbeiblättern und Minze garnieren. Den Steinbutt in die Mitte legen.
Keyword Fisch, Steinbutt

Kommentare sind deaktiviert