Flammkuchen – jetzt wird´s Herbst

0

Flammkuchen ist ein Klassiker aus dem Elsass und auch bei uns sehr beliebt. Für eine vegetarische Variante ersetzen Sie doch mal den Wildschinken und die Preiselbeeren durch getrocknete Tomaten in Öl mit etwas frischem Rucola. Die Tomaten werden vor dem Backen auf dem Flammkuchen verteilt, der Rucola hinterher mit den Kürbiskernen.

Herbstlicher Flammkuchen

Flammkuchen – jetzt wird´s Herbst

Ein schneller und beliebter Snack
No ratings yet
Portionen 10

Zutaten
  

  • 500 Gramm Hokkaido Kürbis
  • 200 Gramm Kräuterseitlinge
  • 10 Stück 1-39-270003 Flammkuchenboden mit Sauerrahm zum Selbstbelegen
  • 200 Gramm Kürbiskerne
  • 150 Gramm Wildschinken
  • 100 Gramm Wild-Preiselbeeren

Anleitungen
 

  • Den Hokkaido Kürbis waschen, entkernen und grob raspeln. Die Kräuterseitlinge waschen, putzen und in Stücke schneiden. Beides auf dem gefrorenen Flammkuchenboden mit Sauerrahm locker ver-teilen. Anschließend im vorgeheizten Ofen bei 250 °C 6 bis 7 Minuten backen.
  • Die Kürbiskerne auf ein Blech geben und bei 160 °C für 7 Minuten rösten.
  • Den Wildschinken hauchdünn aufschneiden.
  • Den gebackenen Flammkuchen mit den gerösteten Kürbiskernen, dem Schinken und den WildPreiselbeeren garnieren.

Notizen

Dieses Rezept wurde eingereicht von: Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

Kommentare sind deaktiviert