Cassatelle

0

Süße Ravioli? JA! Diese Cassatelle mit Ricotta und Schokolade verzaubern jeden mit ihrem Geschmack!

In Trapani und seiner Provinz handelt es sich um traditionelle Süßigkeiten, die sich von den bekannten sizilianischen Cassatas unterscheiden. Sie sind mit Ricotta-Käse gefüllt, gebacken und mit Puderzucker oder Kakao bestreut. Einst wurden sie nur an Karneval hergestellt, heute kann man sie das ganze Jahr über finden. Das sind die Cassatelle vom Chefkoch des Casa Latomie.

Cassatelle
Bild: Fotolia, C.Ippolito, Maria Grazia D'Agat

Cassatelle

Süße Ravioli für einen süßen Augenblick!
No ratings yet
Portionen 6

Zutaten
  

Für den Teig

  • 500 g gesiebtes Mehl 00
  • 75 g Zucker
  • ½ Glas Olivenöl
  • 2 EL Marsala-Wein

Für die Ricotta-Füllung

  • 400 g Ricotta-Käse
  • 200 g Zucker
  • Schokoladensplitter
  • Zimt
  • Olivenöl zum Braten
  • Puderzucker und Kakao zum Verzieren

Anleitungen
 

  • Mehl und Zucker in einer Schüssel mischen.
  • Eine kleine Vertiefung in der Mitte formen und das Öl und den Marsala-Wein hineingießen.
  • Dann mit den Händen eine Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  • Den Ricotta (schön trocken und ohne Molke) durch ein Sieb streichen, Zucker, eine Prise Zimt und Schokolade hinzufügen.
  • Teig in Stücke schneiden und mit einem Nudelholz oder einer Nudelmaschine ausrollen. Sobald Sie eine dünne Platte erhalten haben, schneiden Sie sie mit einer runden Tortenform aus.
  • Einen Teelöffel der Ricottacreme auf eine Seite geben und dann die Cassatella schließen, wobei darauf zu achten ist, dass die Luft aus dem Inneren entweicht. Rand mit einem Teigrädchen versiegeln.
  • In heißem Öl braten und sobald sie goldgelb sind, abtropfen lassen.
  • Die Cassatelle auf saugfähiges Papier geben und mit Kakao und Puderzucker bestreuen. Warm servieren.

Kommentare sind deaktiviert