Coffee-Bike mit Chipkarte

0

Qualitätsmanagement läuft heutzutage digital. Das Coffee-Bike, ein Franchise-Konzept der gleichnamigen GmbH, sichert die Qualität der angebotenen Kaffeespezialitäten mittels RFID-Technologie. Dabei kontrolliert eine RFID-Smart-Card Rohstoffe und dokumentiert den Verbrauch.

Alle Kaffeespezialitäten werden mittels Grind-on-demand-Mühlen zubereitet. Dazu ist es notwendig, konstant vermahlende Mühlen einzusetzen und die erforderlichen Mahlzyklen einzuhalten. Außerdem dürfen nur die vorgegebenen Bio-Bohnen verwendet werden.

Damit das gelingt, erhält jeder Franchisenehmer zu jedem Kaffeepäckchen eine Smart-Card. Auf dieser Karte, die vom Oberhachinger RFID-Spezialisten smart-TEC produziert wird, ist ein Zeitlimit gespeichert, das für die gesamte Vermahlung der gelieferten Bohnen benötigt wird und via RFID-Technologie auf die Kaffeemühle übertragen wird. Daher ist, sobald das Kaffeepäckchen vermahlen ist, auch das Zeit-Budget aufgebraucht.

Ohne das Auslesen einer neuen Smart-Card kann die Kaffeemühle nicht weiter benutzt werden. Die neue Card erhält der Franchisenehmer dann mit der nächsten Lieferung. Dadurch ist 100-%ig gewährleistet, dass nur die gelieferte und freigeschaltete Menge vermahlen wird.

Kommentare sind deaktiviert