CHEF-SACHE 2019: Die kochende Avantgarde trifft sich in Düsseldorf

0

Am 29. September beginnt die nächste CHEF-SACHE. Dann öffnet die Alte Schmiedehalle auf dem Areal Böhler in Düsseldorf für zwei Tage seine Tore für die mittlerweile 11. Auflage des Branchentreffs. Hier kommt dieses Jahr wieder alles, was gastronomisch Rang und Namen hat, zusammen. Sterne- und Starköche teilen ihr Fachwissen in Podiumsdiskussionen und Präsentationen.

Große Chefs auf großer Bühne – neben einem unglaublich starken Programm in den Bereichen Masterclass und School of Wine, ist und bleibt das Herzstück der CHEF-SACHE das große Symposium. Chefs auf absolutem Weltklasse-Niveau präsentieren hier ihre Ideen, Visionen und Ideologien. Das Line-up der diesjährigen CHEF-SACHE ist nun komplett: Thérèse und Jonnie Boer, De Librije*** aus Zwolle (Niederlande) sowie Max Stiegl, Gut Purbach aus Purbach (Österreich) haben ihr Kommen bestätigt. Sie ergänzen die bereits überwältigende Besetzung an nationalen und internationalen Star-Köchen auf der Hauptbühne der CHEF-SACHE: 11 Mitglieder der kochenden Avantgarde – insgesamt 28 Michelin-Sterne – werden die Showbühne erobern und deutliche Trends setzen.

Durch das Programm führt in diesem Jahr erstmals der Zwei-Sterne- und TV Koch Alexander Herrmann. Mit Thomas Ruhl, Initiator der CHEF-SACHE, sowie Jürgen Dollase, Deutschlands bekanntester Gastronomiekritiker, bilden die Experten ein starkes Moderationsgespann aus fachlicher Expertise und Unterhaltung.

Top-Referenten auf der Bühne
Neben dem Symposium lockt die CHEF-SACHE mit weiteren Highlights. Die Masterclass ist seit 2017 fester Bestandteil der CHEF-SACHE. Mit gleichem Anspruch und Niveau des Symposiums werden auf dieser Bühne im Ausstellungsbereich Themen von Top-Referenten vorgetragen und vertieft. Heiko Antoniewicz, Impulsgeber und CHEF-SACHE Nationalheld 2018, präsentiert in diesem Jahr für das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) inspirierende #coolicious-Gerichte mit tiefgekühlten Lebensmitteln. Für Transgourmet stehen die Köche Sebastian Lege, Julia Komp und Lisa Angermann im Ring. Gemeinsam mit Executive Chef Dominik Wetzel aus dem Transgourmet Cook-Team tragen sie in einem kleinen Workshop mit Produktpräsentationen sowie Verkostungen ihr „Colour Food Battle“ aus. Für die Deutsche See steht Alexander Huber, Sternekoch und Präsident der Jeunes Restaurateurs, auf der Masterclass Bühne und widmet sich ausgewählten Süßwasserfischen. In weiteren Masterclasses werden Consorzio Serrano, Foods from Spain, Maple from Canada und viele weitere Partner für jede Menge Know-How und Inspiration sorgen.

Weitere Infos zum Event unter http://www.chef-sache.eu/

 

Kommentare sind deaktiviert