Servomat Steigler & Brita Professional: Erfolgreiche Zusammenarbeit

0

 

Thomas Wollburg, Brita Professional. Foto: Brita

Beides sind Familienbetriebe, beide haben klein angefangen und sich bis heute zu führenden Unternehmen ihrer Branche etabliert: Und das sind nicht die einzigen Gemeinsamkeiten von Servomat Steigler und Brita Professional. Kundenservice, Qualität und Professionalität stehen täglich im Mittelpunkt, und darum arbeiten beide Unternehmen seit Jahren erfolgreich „auf Augenhöhe“ zusammen.  

Für Brita Professional ist das Unternehmen Servomat Steigler ein kompetenter Partner, der die gleiche Philosophie von Qualitätsbewusstsein und Service verfolgt. „Die Vending-Branche ist ein sehr wichtiger Markt für uns, nach dem Bereich Gastronomie-Kaffeemaschinen der zweitstärkste. Jedoch verschmelzen beide Bereiche zusehends, was die Anforderungen an uns als Spezialist für Wasseraufbereitung verändert. Und uns immer wieder fordert“, erläutert Thomas Wollburg, Sales Director Central Europe bei Brita Professional.

Zudem produzieren und verkaufen beide Unternehmen nicht nur Produkte, sondern komplette Konzepte und Ideen. „Unsere Partnerschaft mit dem Mutterwerk rheavendors existiert seit mehr als 25 Jahren. Mit jährlich 70.000 Geräten weltweit und 15.000 verkauften Maschinen allein in Deutschland sind wir sehr erfolgreich. Doch mit unseren Produkten verkaufen wir komplette Konzepte. Wir  versuchen quasi, das Gras in der Branche wachsen  zu hören und entwerfen Ideen und Vorschläge daraus für unsere Kunden, um immer wieder einen Marktvorsprung zu haben“, sagt Frieder Steigler, Inhaber und Geschäftsführer von Servomat Steigler. Die Produkte decken die komplette Palette für Operator ab. Mit Café-, Cool- und Snackautomaten sowie Tabletop-Geräten zeigt das Unternehmen immer wieder Neuheiten und intelligente Konzeptideen, die den Markt begeistern.

 Konzepte gehen über das Verkaufen hinaus

Auch für Brita Professional ist es wichtig, mit starken und kompetenten Partnern und Kunden zusammenzuarbeiten. „Die Arbeits- und vor allem Denkweise von Servomat Steigler überzeugt uns, in diesem Unternehmen einen wertvollen Partner gefunden zu haben. In der Vending-Branche in Deutschland verkauft keiner mehr Geräte. Der Grund ist sicherlich die Philosophie, mit der dieses Unternehmen auftritt und die durchdachten Konzepte, die weit über das Automatenverkaufen hinaus gehen“, verdeutlicht Thomas Wollburg. Die Zusammenarbeit beruhe vor allem auf dem Verständnis für den anderen und auf Vertrauen. „Die ausschlaggebenden Argumente für unsere sehr gute Zusammenarbeit sind  vor allen Dingen die ehrliche und offene Art der Kommunikation. Servomat Steigler möchte genau wie Brita Professional das Beste für den Kunden und bietet aus diesem Grund qualifizierten Service und Beratung sowie hervorragende Qualität.“ Doch über diese Zusammenarbeit hinaus beweist Servomat Steigler, wie sehr das Unternehmen auf Vertrauen auch gegenüber der eigenen Kundschaft baut. „Wir sind ein gläsernes Unternehmen. Bei Servomat Steigler gibt es für alle Kunden die gleichen Bedingungen. Preise und Konditionen werden offen gelegt und sind für alle Kunden einsehbar. Dadurch entsteht eine friedvolle Stimmung zwischen allen. Preisdiskussionen entstehen dadurch gar nicht erst“, erklärt Frieder Steigler.

Genuss und Maschinenschutz sind inklusive

Der Einsatz der Brita Professional Wasserfilter in den Vendingautomaten überzeuge auch die Kunden von Servomat Steigler. „Gerade im Hinblick auf den Maschinenschutz und der damit zusammenhängenden Servicefreundlichkeit ist es unerlässlich, Wasserfilter zu benutzen. Mit den PURITY C Filtern sind wir hervorragend aufgestellt. Diese Filter bieten sämtliche Möglichkeiten für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete. Mittlerweile ist die Cupquality ein weiterer entscheidender Faktor für den Einsatz von Wasserfiltern und steht bei den Operator sowie deren Kunden nunmehr an erster Stelle. Der Geschmack, Geruch und das Aussehen des Heißgetränkes spielen eine enorme Rolle.  Die PURITY C Produktreihe sorgt für Genuss im Becher. Etwa 40 Prozent aller unserer Vendingautomaten werden direkt mit integrierten Brita Professional Filtern ausgeliefert und viele werden nachgerüstet“, erläutert Frieder Steigler. Der Gedanke des One-Stop-Shoppings, also des Alles-aus-einer-Hand-Prinzips, spielt hier eine wichtige Rolle. Ein Operator kann bei Servomat Steigler ein komplettes Gerät  inklusive Wasserfilter und  Münzwechsler ordern und hat dadurch nur einen Ansprechpartner für alle Bedürfnisse. Thomas Wollburg ergänzt: „Die Erstinvestition in Filter muss gering und der Filtertausch muss einfach sein. Vendingautomaten, die bereits einen solchen Filter besitzen, sind da natürlich von Vorteil. Und wenn Brita Professional Filter verwendet werden, ist der Filtertausch dank unseres Quick-Lock-Verfahrens spielend leicht.“

Schulungen für Händler, Verkäufer, Techniker und Operator

Der bereits erwähnte Servicegedanke ist beiden Unternehmen äußerst wichtig. Aus diesem Grund veranstaltet Brita Professional schon seit vielen Jahren Schulungen für Händler, Verkäufer, Techniker und Operator. Auch Servomat Steigler schult und trainiert jährlich bis zu 250 Interessierte in hausinternen Schulungen. Das Hauptziel: „Qualifizierte Fachpartner zu finden, die langfristig in ein Konzept investieren und das Know-How, das sie durch unsere intensiven Schulungen erlangt haben, ihrerseits an die Kunden weitergeben zu können“, sagt Frieder Steigler. Um dies zu erreichen, ist Servomat Steigler dabei, etwa 200 Premiumpartner zu finden. „Momentan haben wir 450 Fachpartner, von denen 150 Premiumpartner sind. Diese werden von uns intensiv geschult und beraten. Wir sehen uns mit diesem Projekt nicht nur als Hersteller sondern viel mehr als Betreuer, denn wir wollen qualifizierte Kunden, die sich von der Masse abheben und wiederum den eigenen Kunden einen besseren und qualifizierteren Service bieten können.“ Alle zwei Jahre veranstaltet Servomat Steigler die VIA-Tage. Mit diesen Vending-, Informations- und Aktionstagen versucht das Unternehmen, interessierte Kunden von der Geschäftsleitung bis zum Techniker anzusprechen und Wissen in allen Bereichen zu vermitteln. Die von Frieder Steigler konzipierte Veranstaltung geht über drei Tage und erfreut sich immensen Zulaufs.

 „easy-service-system“ per Telemetrie

Auf der Eu’vend präsentierte Servomat Steigler verschiedenste Neuheiten wie beispielsweise TouchScreen-Automaten. Eine der wichtigsten Neuerungen ist allerdings das ‚easy-service-system‘. Damit  hat Servomat Steigler eine preisattraktive Fernwartung und Service durch Telemetrie geschaffen. Das ‚easy-service-system‘ ist speziell für professionelle Kaffeeversorgung mit einem Tabletop-Gerät  ab einem Bedarf von 15 Tassen am Tag gefertigt. Verbunden mit einer Technikzentrale, die online direkt Einblick bei Problemen nehmen kann, können Schwierigkeiten einfach und selbstständig mit Hilfestellung von Technikern per Hotline behoben werden. „Für Operator eröffnet sich hier ein ganz neuer Markt, der auch bei einer Tagesleistung unter 30 Tassen profitabel sein wird“, verspricht der Geschäftsführer von Servomat Steigler. Laut Frieder Steigler wird gerade der Tabletop-Markt in den nächsten Jahren wachsen. Er erwartet einen enormen Zuwachs im Bereich der kleinen Firmen mit wenigen Mitarbeitern und einem geringen Tassenverbrauch pro Tag. Erwartet wird ein Bedarf von zirka 3.000.000 Maschinen. Servomat Steigler will genau in diesen Markt  mit der cino iC, einem Tabletop-Kaffeeautomat, der ebenfalls auf der Eu’vend vorgestellt wurde, und dem ‚easy-service‘ vorstoßen. Da zu einer Tasse Kaffee auch immer ein Glas Wasser gehört, sieht Frieder Steigler auch im Bereich der kompakten Wasserspender einen Zuwachs bei kleineren Unternehmen wie Einzelhandelsgeschäften, Reisebüros und vielen anderen. (…)

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Vending Management!

Kommentare sind deaktiviert