AP-Automaten: Neues Exklusiv-Konzept

0

Der Geschäftsführer der Creditreform AG, Ingolf Dorff, und Beate Rommelmann überreichen das Bonitäts-Zertifikat an Udo Holste, Geschäftsführer AP Nordwest. Foto: privat

In Hiddenhausen gibt es mehrfach Grund zum Feiern: Die AP Automaten-Verpflegung Nordwest GmbH ist nicht nur bis 31. Dezember 2015 mit dem BDV-Gütesiegel ausgezeichnet. Sie wurde jetzt auch von der Creditreform Rating AG zertifiziert. Last but not least wird gerade mit den Firmen Bianchi, Burkhoff Kaffee und der Marke Mövenpick ein spannendes neues Operating-Konzept entwickelt.

Ende September war das CrefoZert feierlich durch den Geschäftsführer der Creditreform AG, Herrn Ingolf Dorff und Frau Beate Rommelmann an Udo Holste, Geschäftsführer AP Nordwest, überreicht worden. Das Unternehmen AP Nordwest GmbH wurde mit einem Creditreform Rating von CR 2 bewertet. Dieses Zertifikat ermöglicht besonders kleinen und mittleren Unternehmen, ihre Bonität aktiv zu kommunizieren und sich damit als potenzielle Geschäftspartner zu qualifizieren. Basis ist eine professionelle Jahresabschlussanalyse, Daten der aktuellen Wirtschaftsauskunft sowie Einschätzungen zur aktuellen Situation und den Zukunftsperspektiven des Kandidaten, die in einer persönlichen Befragung ermittelt werden.

In Deutschland einzigartiges Operating-Konzept

Gemeinsam mit den Firmen Bianchi und Burkhoff Kaffee sowie der Marke Mövenpick plant die AP Automaten-Verpflegung Nordwest GmbH man ein neues und bislang in Deutschland einmaliges Operating-Konzept. Die Bestandteile: Die exklusiven Schweizer Mövenpick Kaffees. Eine speziell darauf zugeschnittene Lösung ist der Top-Automat LEI 700 der Firma Bianchi Vending.

Hier gibt es neben dem Automaten-Branding auch ein sehr hochwertiges und technisch ausgereiftes Gerät. Damit lässt sich der Mövenpick Kaffee exklusiv präsentieren. „Erstmals gibt es ein Gerät mit einer Doppelmühle, mit der die Bohnen gemahlen und der Kaffee nahezu auf Gastronomiequalität gebrüht werden kann. Damit kann sich der Premium-Geschmack von Mövenpick voll entfalten und die Gäste überzeugen.“ Eine solide Finanzlage, neue Ideen sowie hochwertige Produkte und Automaten – das sind gute Argumente für ein gesundes Unternehmen, so die Bilanz von Geschäftsführer Udo Holste. (geo)

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Vending Management!

Kommentare sind deaktiviert