Marken-Hummer kommt nach China

0

Ab sofort versieht Clearwater Seafoods seine lebenden Hummer mit Warenzeichen. Bei der weltweit steigenden Verbrauchernachfrage nach Meeresprodukten und einem Markt voll von ungleicher Produktqualität, bietet die Fähigkeit, lebende Fische und Meeresfrüchte durch ein Markenzeichen von anderen Produkten abzuheben, einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil.

Verbraucher bestimmen den Kurs

Zusätzlich zu den wachsenden Weltmärkten stehen auch wechselnde Verbrauchertendenzen hinter dem Wunsch von Clearwater, sich durch die eigene Qualitätsmarke zu differenzieren. Verbraucher und Kunden werden immer sachkundiger, umweltbewusster und anspruchsvoller in ihrer Auswahl von Meeresprodukten. „Wenn man heutzutage mit einem Produkt auf dem globalen Marktplatz vertreten ist, muss man alles Erdenkliche tun, um sich von den anderen abzuheben“, fügt Smith hinzu.

China lernt das Patent kennen

Clearwaters Lösung für ihren Hummer ist eine Kunststoffhülse, die man über eine der Scheren schiebt. Durch diese sichere und humane Methode kann Clearwater die Möglichkeit nutzen, ihr Markenversprechen direkt auf der Hummerschere und somit in den Händen der Verbraucher zu platzieren. Diese Markenlösung ist als Patent angemeldet, das Design ist abgeschlossen und Clearwater führt die Markenzeicheninitiative diese Woche ein. Der erste Markt, auf dem der neue Markenhummer vertreten sein wird, ist China, wo er rechtzeitig zur chinesischen Neujahrsfeier ankommt. „Wir freuen uns sehr über diese Markeninitiative und die Markteinführung in China“, sagt Alice Tam, Vertriebsleiterin des Landes. In China ist 2011 das Jahr des Hasen, aber für Clearwater ist es definitiv das Jahr des Hummers.“ (ots)

Kommentare sind deaktiviert