Subway wächst weiter

0
Foto: Subway

Foto: Subway

Subway, der Spezialist für Sandwiches kann sich über steigende Umsätze in den letzten fünf Jahren freuen mit sechs Prozent Umsatzplus 2015, einer sehr guten Ertragslage für die Partner sowie steigender Nachfrage nach Lizenzen. 2015 wurde die 600-Restaurant-Marke durchbrochen, gerade ist man bei 610 Restaurants und ca. 6100 Mitarbeitern angekommen.

Laut dem CREST Verbraucherpanel der npdgroup deutschland GmbH entwickelt sich Subway deutlich besser als der Rest der Branche. Das ermöglichen ein frisches Marketing sowie die gute Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Partnern. Mit seinem wandelbaren und bewussten Angebot behauptet sich Subway in einem sensiblen Markt. Wie das CREST Verbraucherpanel erhebt, sind für den Subway Besuch besonders die Auswahl und Qualität der Produkte ausschlaggebend. Grundsätzlich sind die Gäste des Außer-Haus-Marktes bereit, für eine hohe Qualität auch mehr Geld auszugeben.

„Unser Produkt befindet sich in keiner Sinnkrise. Im Gegensatz zum Wettbewerb müssen wir es nicht erneuern, weil es für jeden Gast jeden Tag neu sein kann. Wir passen zu den heutigen Ernährungsbedürfnissen der Menschen und können den Gast spielerisch im Rahmen unseres Kernproduktes durch Variationen des Belags und der Zutaten begeistern“, erklärt Hans Fux, zuständig für die Marke Subway im deutschsprachigen Raum. Die Restaurants boten diesen Sommer beispielsweise Avocadocreme als neue Zutat an. Zudem bewarb Subway im Sommer auch verstärkt den Salat als Angebot neben Wraps und Sandwiches. Damit wurde ein Umsatzwachstum im Sommer von 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erreicht.

 

Kommentare sind deaktiviert