Neues Programmkonzept auf der „dialog food&drink“

0
Jahrhunderthalle - Kopie

Foto: Stefan Kuhn

Der Gastro-Branchentreff „dialog food&drink“ startet am 2.Februar in der Jahrhunderthalle Bochum. Dort erwartet die Besucher ein Mix aus aktuellem Praxiswissen, erlebnisreicher Begegnung und einer exklusiven Fachausstellung.
Das Angebot wurde von den Organisatoren neu konzipiert. Es beginnt um 11 Uhr und startet mit 15 Workshops, 20 Top-Referenten und mehr als 40 Fachausstellern, die Gastronomie-Know-How auf höchstem Niveau vermitteln. Highlight der Veranstaltung ist der Impulsvortrag des Spitzenkochs und Foodstylisten Roland Trettl („Ikarus“) zum Thema „Mutig sein! Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren!“. Roland Trettl ist neben seines Berufs als Koch auch Beststellerautor. Mit seiner Streitschrift „Serviert. Die Wahrheit über die besten Köche der Welt“ mischt der Südtiroler zur Zeit die Gastronomie-Elite auf.
Im Anschluss an den Vortrag diskutiert Trettl mit den Gastro-Journalisten Lars von der Gönna (WAZ) und Tom Thelen (Überblick-Verlag) sowie Klaus Hübenthal (Dehoga NRW) über Gästeerwartungen im Widerstreit mit Qualität und Preis. Der Radiomoderator Matthias Bongard vom WDR leitet die Diskussion. Ein abschließendes Get-Together läutet dann das Ende des Branchentreffs ein.

 
Kurz, knackig und informativ

 
Fünfzehn verschiedene 60-Minuten-Workshops geben Antworten auf eine Vielzahl von aktuellen Fragen. „Fleisch! Mehr Ertrag mit dem Messer!“ verspricht Christoph Grabowski, Fleischsommelier bei Niggemann FoodFrischemarkt in Bochum. Braumeister Holger Kittler von der Privatbrauerei Moritz Fiege und Nils Christen, Gastronomieberater beim Getränkefachgroßhändler Hartmann, sprechen über „Craft Beer – Erfolgscode für Biergourmets“.

Kommentare sind deaktiviert