KHC Westfalenhallen GmbH begeistert mit Kreativität und Individualität

0

 

eventdinner - Kopie

Foto: KHC

Die KHC Westfallenhallen GmbH bietet ihren Kunden ein vielfältiges Angebot.

Seit dem 2.September 2015 ist der Umbau des Kongresszentrums Westfalenhalle abgeschlossen. Mit der Umstellung von À la carte auf Buffet und dem Umbau des Gastronomiebereichs, dem Restaurant Rosenterrassen, kann die KHC Westfalenhallen bereits jetzt eine stärkere Auslastung und mehr Buchungen verzeichnen. Das Kongresszentrum bietet nun ein attraktives Ambiente und Platz für eine Vielzahl von Veranstaltungen, die  vom Kongress bis zur begleitenden Ausstellung flexibel realisierbar sind.

Mit immerhin rund 1.000 Veranstaltungen müssen jährlich 80.000 Teilnehmer versorgt werden. Damit das Kongresszentrum diesem Anspruch gerecht wird, ist das Restaurant im Erdgeschoss nun barrierefrei und die frühere Empore im Restaurant Rosenterrassen musste weichen.

Damit sich der Ablauf des Caterings noch reibungsloser gestaltet, haben die Veranstalter anstatt des À la carte Menüs Buffets eingeführt. Somit haben die Gäste ihr Essen schneller auf dem Teller als das mit À la carte möglich wäre. Denn hier geht es um Geschwindigkeit: die Tagungsteilnehmer müssen in den Pausen schnellstmöglich mit Speisen versorgt werden. Die Einführung sogenannter Servicestationen in Form von zusätzlichen Buffets soll dies gewährleisten.

Ob nun kleine Messen oder große Leitmessen mit bis zu 100.000 Besuchern: Mit Hilfe der verschiedenen Gastronomien, deren Standorte sich auf dem ganzen Messegelände finden lassen, werden alle Besucher ausreichend versorgt. Anlässlich der Liebherr Mannschafts-Weltmeisterschaften 2012 wurde die Halle acht mit einer temporären Funktionsküche ausgestattet.

Cateringmanufaktur: Premium-Segment der KHC

Außerhalb der Westfalenhallen gibt es noch die cateringmanufaktur, die das Premium Segment der KHC darstellt. „Manufaktur“ weil hier großer Wert auf traditionelles Küchenhandwerk gelegt wird. Durch die Westfallenhallen kann die cateringmanufaktur auf einen Personalpool von über 300 Mitarbeitern zurückgreifen, egal ob es sich dabei um Spitzenköche, Bürokaufleute oder Barkeeper handelt.

Mit ihrer sorgfältigen Auswahl und Liebe zum Detail zaubern die Spitzenköche hier vor allem regionale und saisonale Gerichte. „Sich zur Region bekennen“ steht hier im Zentrum. Außerdem wird Frische und Qualität der Produkte groß geschrieben, weshalb gute und natürliche Zutaten aus nachhaltiger Erzeugung verwendet werden. Die Auswahl der Speisenfolge soll je nach Event individuell sein – ob rustikal oder urig – die cateringmanufaktur legt Wert auf Authentizität.

Konkret kann hier vom Dinner for two über ein Fünf-Gänge-Menü bis zum Menüspektakel in Form eines Firmenevents alles gebucht werden. Da sich die cateringmanufaktur als kreativer Eventdienstleister betrachtet,  ist das Angebot breit gefächert und der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Beim Eventdinner liefert der Veranstalter ein Programm wie Musik oder Shows und ein Essen, das ganz im Zeichen eines Themas steht. Ein vergangenes Dinner solcher Art war „Blutiger Sommer“  und beschäftigte sich mit dem gleichnamigen Romans von Gabriella Wollenhaupt. In den Lesepausen sorgte das Duo Arciano für die musikalische Untermalung.  Das Vier-Gänge-Menü wurde auf das Buch abgestimmt.

Ein weiteres Erlebnisdinner – „Das Beste oder Nichts“ – fand in der Werkstatt der Mercedes Niederlassung Lünen statt. Dieses wird im Rahmen einer Betriebsverpflegung, wie die Kantinen der Niederlassungen in Dortmund und Unna  an den Wochentagen mit Essen von der Westfalenhalle GmbH beliefert. Beim Erlebnisdinner in Lünen wurden die Gäste mit einem Vier-Gänge- Menü verwöhnt. Auch fürs Ohr war mit Saxophon- und Gitarrenklängen etwas geboten. Als Sahnehäubchen konnten die Gäste somit Teil der Premiere des Mercedes SL sein.

Zu guter Letzt bietet die cateringmanufaktur auch noch das Private Dinner an. Ein Spitzenkoch kocht hier in der Privatküche des Kunden und erfüllt dessen kulinarische Wünsche ganz individuell. Dies ist ebenso im kleinen Kreis als romantisches Dinner, als auch im Großen möglich.

Im Dezember stehen bei der KHC Westfalenhallen schon einige Termine auf dem Programm: Neben der STUVA Expo für unteriridisches Bauen, öffnet die Westfallenhalle ihre Pforten für die German Comic Con und den 45. Dortmunder Amateurfunk, der als Fundgrube für alle Funk- und Elektronikfreaks gilt.

Bild: Westfalenhalle.jpg

Im Restaurant Rosenterrassen: Friedhelm Sohn, Sabine Loos und Ullrich Sierau (v.l.) testen das reichhaltige Buffet, welches hier täglich angeboten wird.

Foto: KHC Westfallenhallen GmbH

 

Kommentare sind deaktiviert