Internationale Messe Erlebnismarketing 2016

0
nachhaltigkeit - Kopie

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, den PRG ins Zentrum seines Messeauftritts stellt. (Foto: BOE)

Am 20. und 21. Januar öffnet die Best of Events International 2016 (BOE) ihre Tore in der Messe Westfalenhallen Dortmund. Mit rund 10.000 Fachbesuchern ist die Internationale Messe für Erlebnismarketing ein Treffpunkt für Eventprofis und Marketing-Entscheider diverser Industriezweige.
400 Aussteller, darunter die meisten aus den Benelux-Staaten, präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen und decken alle relevanten Themen und Segmente der Eventindustrie ab.
Unter den Ausstellern ist die Production Resource Group AG (PRG XL Video), ein führender Full-Service-Anbieter der Veranstaltungsbranche. Sie ist für Unternehmen, Agenturen, Veranstalter und Fernsehsender tätig. Das Unternehmen präsentiert von der Konzeptentstehung über die Proben bis zur Durchführung, alle Phasen der Eventvorbereitung. Als Event-Beispiel dient der Deutsche Nachhaltigkeitspreis. Der Besucher kann einen Parcours mit Installationen, Kinoräumen und 3D-Projektionen durchschreiten. Am PRG XL Video Stand können sich Besucher im Rahmen einer Time-Freeze-Animation mit 75 Spiegelreflexkameras selbst filmen und 360-Grad-Effekte erleben.
Erstmals ist auch die Messehalle 5 besetzt, die das Thema Foodtrucks aufgreift. Hier warten Gourmet-Erlebnisse für Events, präsentiert in trendigen Fahrzeugen. An Informationsforen in sämtlichen Hallen können sich Fachleute für Vorträge und Diskussionsforen bewerben.
Ein zweitätiges Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und persönlicher Beratung umfasst der Karrierebereich der BOE. Am ersten Messetag halten Vertreter aus renommierten Agenturen und Unternehmen Impulsvorträge zum Thema Marken und Karrieren. Der zweite Tag richtet sich verstärkt an Nachwuchskräfte. Vertreter von Verbänden und Event-Agenturen sowie Personalberater stehen für Fragen zum individuellen Karriereweg zur Verfügung und informieren zum Thema „Karrieren und Weiterbildung in der Event-Branche“.
Auf der Messe werden die renommierten Preise BEA- und INA- Awards – beide für kreative und gelungene Live-Kommunikation- vergeben. Der BEA-Award wird dieses Jahr in einer neuen Kategorie verliehen: Production Award. Als Sonderkategorie wird hier die technische oder szenografische Realisierung eines erlebnisorientierten Projekts gewürdigt. Im Rahmen des INA Awards erhielten die Teilnehmer unter anderem die Aufgabe, ein Eventkonzept zu erstellen und dieses von einer Fachjury aus Vertretern von Unternehmen und Agenturen bewerten zu lassen.
Vor allem Networking hat bei der BOE Priorität. Das neue innovative Matchmaking-Tool dient als innovatives Werkzeug für Kontaktanbahnungen zwischen Besuchern und Ausstellern.

Logo2016

Foto: BOE

Kommentare sind deaktiviert