fbpx

Zum Schutz vor Covid-19: Kaffee und Tee zuhause genießen

0

Das Coronavirus betrifft alle und verändert den Alltag aller. Auch Ettli reagiert auf die Krisenlage. Um die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern zu schützen und die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat Ettli seine Mitarbeitenden in Heimarbeit geschickt, die Filialen, die Rösterei und Packerei werden im Schichtbetrieb weitergeführt. 

„Die aktuellen Entwicklungen weltweit zeigen, dass sich die Situation tagtäglich ändern kann. In dieser herausfordernden Situation ist es unser Anspruch, stets ruhig und besonnen zu handeln und unserer Verantwortung als Genusswarenladen gerecht zu werden. Aus diesem Grund haben wir unseren Ausschank in den Filialen Karlsruhe und Ettlingen vorerst eingestellt“, so Corinna Pape, Geschäftsführerin der Ettli Kaffee GmbH.

Lebensmittelgeschäfte weiterhin geöffnet
Gegenwärtig arbeitet Ettli an Konzepten, wie die Kunden unter den veränderten Rahmenbedingungen bestmöglich bedient werden können. So bleibt weiterhin der Warenverkauf in den Filialen und im Online-Shop geöffnet. In den Filialen gibt es zusätzlichen Glasschutz und größtmögliche Hygienemaßnahmen für die Sicherheit der Mitarbeitenden und Kunden. Auf der Homepage wird auch zu gegebener Zeit informiert, ab wann die Filialen wieder Ausschank anbieten.

Auch das Innen- und Außendienstteam steht den Kunden weiterhin zur Verfügung. Ettli bittet aber um Verständnis und ein wenig Geduld, wenn die Reaktionszeiten aufgrund der genannten Veränderungen leicht verlangsamt sind. Grund hierfür sind angepasste Prozesse, die sich durch die Vorsichtsmaßnahmen ergeben. „Wir beobachten die Lage intensiv und hoffen, dass sich die Situation baldmöglichst wieder stabilisiert. Bei allen Entscheidungen haben die Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter höchste Wichtigkeit. Wir sind in Gedanken bei denjenigen, die derzeit um ihre Gesundheit bangen müssen,“ erklärt Corinna Pape.

Kommentare sind deaktiviert