Ölmühle Walter Rau AG geht an Bunge

0

Bunge Deutschland GmbH, eine Tochtergesellschaft der Bunge Limited, gab heute bekannt, die Mehrheitsbeteiligung der Walter Rau Neusser Öl und Fett AG von der Cremer Group, einer deutschen Holdinggesellschaft, zu erwerben. Durch den Kauf sämtlicher Aktien, welche sich derzeit noch im Besitz der Cremer Group befinden, erhält Bunge eine Beteiligung von 62,8% an der Walter Rau AG. Das Geschäft wird voraussichtlich in den kommenden Monaten abgeschlossen und unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.

Die Walter Rau AG produziert in ihrem Werk in Neuss Speiseöle und -fette aus Ölsaat, unter anderem aus Rapssamen und Sonnenblumenkernen. Das Angebot der Walter Rau AG umfasst maßgeschneiderte Produkte mit spezifischen funktionalen Eigenschaften, um die individuellen Anforderungen industrieller Lebensmittelhersteller und Gastronomiebetreiber bedienen zu können.

Tommy Jensen, Bunge Emea Ceo: „Im Rahmen dieser Akquisition können wir unser umfassendes Wissen sowie die flächendeckende Infrastruktur bei der Verarbeitung von Ölsaat wirksam einsetzen und somit unsere Produktpalette erweitern. Lebensmittelhersteller und Gastronomieunternehmen auf der ganzen Welt vertrauen auf Lösungen von Bunge. Deshalb freuen wir uns, das Geschäftspotenzial der Walter Rau AG und das Netzwerk von Bunge zu vereinen, um unser Geschäft in Europa und global kontinuierlich auszuweiten.“

William Dujardin, Bunge Emea VP Food & Ingredients, fügte hinzu: „Die Kunden schätzen die Walter Rau AG als Lebensmittelexperten mit einer starken Unternehmenskultur. Wir begrüßen die Möglichkeit, gemeinsam mit den WRAG-Mitarbeitern auf dieser Grundlage aufzubauen und die Kundenbeziehung, mithilfe zuverlässiger und innovativer Produkte, weiter zu intensivieren.“

 

Kommentare sind deaktiviert