Nach dem Vorbild asiatischer Straßenküchen

0

Ab dem 6. Juni serviert die Compass Group in den Eurest-Betriebsrestaurants acht neue südostasiatische Gerichte. Damit wird die Kooperation mit der Frankfurter Franchisekette coa Asian Drinks & Food weiter ausgebaut. Neben den neuen Rezepten wird auch die Präsentation der Speisen an den neuen Markenauftritt „Cuisine of Asia“ von coa angepasst.

Auf dem neuen Speiseplan werden zunächst acht Rezepturen nach dem Vorbild der vielfältigen Straßenküche Südostasiens stehen, zum Beispiel die „Vietnamesische Frühlingsschale“, „Ente Kung Pao“, „Erdnuss Cocos Hähnchen“, die beliebte Suppe „Tom Kah Gai“ und „Mekong BBQ Hähnchen“. Die Gerichte „Gelbes Curry mit Garnelen“, „Panaeng Curry mit Rindfleisch“ und „Massaman Curry mit Hähnchen“ werden wahlweise auch mit Tofu serviert.

Coa-geschulte Köche

Das Besondere an der südostasiatischen Küche von coa sind die einzigartigen Saucen nach authentischen Rezepturen und die frische Zubereitung durch Live-Cooking im Wok. Kurze Garzeiten garantieren optimale Qualität. Für die perfekte Umsetzung in den Eurest-Betriebsrestaurants werden die Rezepturen ausschließlich durch speziell von coa-geschulten Köchen zubereitet.

„150.000 Menschen sind jeden Tag in unseren Betriebsrestaurants zu Gast und erwarten eine moderne, abwechslungsreiche Küche. Als Marktführer ist dieser Anspruch für uns eine tägliche Verpflichtung. Coa ist dabei ein hervorragender Kooperationspartner, denn die Gerichte zeichnen sich durch die exotische Vielfalt ihrer Aromen, die hohe Qualität der Zutaten und die frische Zubereitung vor den Augen unserer Gäste aus. Mit der neuen coa-Generation „Cuisine of Asia“ bringen wir unseren Gästen die kulinarische Vielfalt Südostasiens noch näher. Wir freuen uns, unsere erfolgreiche Kooperation gemeinsam fortzusetzen“, sagt Carsten Bick, Vorsitzender der Geschäftsführung der Eurest Deutschland GmbH.

Kooperation seit 2011

Die Kooperation der beiden erfolgreichen Marken, die bereits seit 2011 besteht, hat Pioniercharakter. „Die Rezepte haben wir eigens für die Kooperation entwickelt. Die Resonanz der Gäste ist nach wie vor überaus positiv, weshalb wir die Kooperation in Zukunft weiter ausbauen werden“, ergänzt Alexander von Bienenstamm, Gründer und Geschäftsführer von coa.

coa wurde 2005 von den Brüdern Alexander und Constantin v. Bienenstamm gegründet. Geboren und aufgewachsen in Hongkong vermissten sie nach ihrer Rückkehr nach Deutschland die authentische südostasiatische Küche und beschlossen, ein eigenes Angebot zu schaffen. Inspiriert von den unzähligen Gar- und Straßenküchen Hongkongs setzt das Konzept auf innovativ interpretierte südostasiatische Küche mit Schwerpunkten im Bereich Dim Sum, frische Wok-Gerichte, Suppen und Currys. Auf Geschmacksverstärker wird dabei konsequent verzichtet. Typisch asiatisch werden die wertvollen Inhaltsstoffe durch schonende Garmethoden erhalten und sorgen für leichten und vitaminreichen Genuss.

Kommentare sind deaktiviert