Trauer: Hans-Dieter Menzel unerwartet gestorben

0

Hans-Dieter Menzel, Mitbegründer der Messe hogatec und langjähriger Geschäftsführer des HKI ist unerwartet gestorben.

Der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. trauert um seinen langjährigen Hauptgeschäftsführer Hans-Dieter Menzel. Der 76-Jährige starb unerwartet.
Hans-Dieter Menzel wurde am 29. August 1934 in Görlitz geboren und übersiedelte 1945 nach Westdeutschland. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre in Frankfurt am Main, das er 1962 abschloss, arbeitete er zunächst für den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) im Bereich Steuern und Finanzen, bevor er 1968 als Geschäftsführer zum Verband der Großhändler und Importeure von Papier, Schreibwaren und Bürobedarf wechselte.

Weltmarktführer im Segment der Kombidämpfer

Von 1972 bis zu seiner Pensionierung 1999 war er 28 Jahre Hauptgeschäftsführer des HKI und maßgeblich am Aufbau und der Weiterentwicklung des Verbandes beteiligt. So integrierte er die edelstahlverarbeitende Industrie mit einer eigenen Fachabteilung in den HKI und gründete die Fachabteilungen für Getränkebereiter sowie die FA Lüftungssysteme für Gewerbeküchen. Wesentlich dazu beigetragen hat er auch, dass die Mitgliedsunternehmen des HKI im Segment der Kombidämpfer die Weltmarktführerschaft erringen konnten, wobei als weitere Gründung die FA Heißluftdämpfer entstanden ist.

Mitbegründer der Gastronomie-Messe hogatec

Hans-Dieter Menzel war 1974 Mitbegründer der Messe hogatec in Düsseldorf. Zudem war er in den Messebeiräten aller wesentlichen Fachmessen im Bereich Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung vertreten, so bei der domotechnica und der Anuga in Köln, der GÄSTE in Leipzig, der Interhospital in Hannover und der INTERNORGA in Hamburg. Der Verstorbene war darüber hinaus in verschiedenen Funktionen für den Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW) und die Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e.V. (FIGAWA) sowie als Mitherausgeber der Zeitschrift „gas“ aktiv.

Auf europäischer Ebene bekleidete er das Amt des Direktors des Europäischen Komitees der Hersteller von Heiz- und Kochgeräten CEFACD und saß gleichfalls im Präsidium der Europäischen Föderation der Großküchen-Ausstatter EFCEM.

Kommentare sind deaktiviert