Wenn der Kontrolleur kommt – Tipps zum Hygienemanagement

0
Praxistipps von Profis

Foto: Netzwerk Culinaria

Wie funktioniert Hygienemanagement praktisch, was gilt im Gesetzes-Dschungel, worauf schaut der Lebensmittelkontrolleur und welche digitalen Hilfsmittel unterstützen HACCP? Das sind Themen des neuen Profi-Workshops „Hygienemanagement“ von Netzwerk Culinaria vom 23. bis 24. Juni 2016 in Monheim am Rhein.

Gemeinsam mit dem Lebensmittelkontrolleur Guido Friske und Jörg Güttler von Delphi Lebensmittelsicherheit gehen die Teilnehmer praxisnah tägliche Stolperfallen durch. Mit dabei sind außerdem Experten aus dem Netzwerk Culinaria: Robert Diede (Ecolab), Thomas B. Hertach (Hupfer, Netzwerkleiter), Rolf Jaworek (Meiko) und Andreas Glose (Cool Compact).

Zu Gast bei Ecolab in Monheim, einem der weltweit führenden Hygiene-Unternehmen der Branche, erhalten die Hygiene-Verantwortlichen in gewerblichen Küchen Infos zu folgenden Aspekten:

  • Was hat die neue Lebensmittel-Verordnung LMIV mit Hygiene zu tun
  • Wie kann man Personalhygiene schon im Vorfeld einer Küchenplanung gut einfließen lassen
  • Wie kann man Kühlprozesse als eine der größten aktuellen Herausforderungen gut organisieren
  • Wie unterstützen Spülprozesse eine gute Hygiene
  • Wie sieht eine gute Hygienedokumentation aus

Alles wie immer in den Profi-Workshops von Netzwerk Culinaria inklusive Mitmachfaktor, hier heißt es dann: selbst auf Kontrollgang gehen, Lücken und Mängel aufspüren, dokumentieren und verbessern.

Anmeldungen und weitere Infos unter: 02541 – 805 352 und www.netzwerkculinaria.de

Kommentare sind deaktiviert