Service-Bund erweitert Firmenzentrale

0
Richtfest beim Service-Bund

Foto: Service-Bund

Fünf Monate nach dem ersten Spatenstich für die Erweiterung seines Firmengebäudes in Lübeck, hat der Service-Bund Anfang Juni 2016 das Richtfest für den Neubau gefeiert. Mit dem Anbau wird sich die Nutzfläche der Firmenzentrale fast verdoppeln. Im ersten Quartal 2017 ist der Einzug der Mitarbeiter in die neuen Räume vorgesehen. Sie bieten insgesamt 1.300 Quadratmeter Platz.

„Mit dem Neubau haben wir das Fundament gelegt, um unseren Mitgliedern und Kunden am neuen, ‚alten‘ Standort künftig noch ein Stück näher zu kommen. Denn mit den neuen Räumlichkeiten dürfen sich die Mitarbeiter der Zentrale auf mehr Komfort und neueste Technik freuen, was sich in einem Plus an Service gegenüber unseren Gesellschaftern, Lieferpartnern und Kunden widerspiegeln wird“, erklärte Ulfert Zöllner, Geschäftsführer der Service-Bund GmbH & Co. KG. Das Unternehmen unterstützt seit mehr als 40 Jahren Profi-Köche im Außer-Haus-Markt. Zum Sortiment zählen frisches Obst, Fleisch und Fisch.

Knapp hundert Mitarbeiter

Der Bau eines neuen zentralen Verwaltungsgebäudes war aufgrund des starken Wachstums der Lebensmittel-Gruppe nötig geworden: Mit elf Mitarbeitern hatte man in Lübeck angefangen. Heute gehören zur Stammbesetzung knapp 100 Mitarbeiter aus folgenden Bereichen: Marketing, Vertrieb, Controlling, Qualitätssicherung, die gesamte Finanzsteuerung der Gruppe sowie Mitarbeiter der Tochterunternehmen Service-Bund National und Computer-Centrum Nord.

Der Außenumsatz aller Gesellschafter hatte Ende 2015 ca. eine Milliarde Euro betragen, der Umsatz in der Firmenzentrale belief sich auf 530 Millionen Euro. Der Neubau (Investitionssumme: 2,8 Millionen Euro) bietet zwei Vollgeschosse mit Vollunterkellerung und Souterrain-Nutzung, ein Dachgeschoss mit Dachterrasse, eine Photovoltaik-Anlage, 21 Stellplätze mit Anlieferungszone sowie die Anbindung an das Bestandsgebäude mit einem zweigeschossigen Verbindungsgang.

 

Kommentare sind deaktiviert