Rechnungshof kritisiert Umgang mit Lebensmittelskandalen

0

Der Bundesrechnungshof hat das Krisenmanagement von Bund und Ländern bei Seuchen wie Ehec und  Lebensmittelskandalen laut einem Medienbericht kritisiert. Die mehr als 400 verschiedenen Kontrollbehörden übten die Überwachung von Lebens- und Futtermitteln „in sicherheitsrelevanten Bereichen uneinheitlich aus“, zitierte „Spiegel Online“ ein Gutachter des
Rechnungshofs. Man müsse „wesentliche Lücken“ schließen. Die finanzielle und personelle Ausstattung der Lebensmittelüberwachung sei „vielfach unzureichend“.

Elitetruppen von Kontrolleuren einrichten

Die Rechnungsprüfer regten demnach an,  eine Art Elite-Truppe von Lebensmittelkontrolleuren einzurichten, die
sich nur um die großen Hersteller und Händler der Branche kümmert und über produkt-,branchen- und unternehmensspezifischen Sachverstand verfügt. (dpa)

Mehr News zum Thema Lebensmittelkontrollen? Jetzt Catering Management kostenlos testen!

Kommentare sind deaktiviert