Caterer fordern erweiterte Soforthilfe

0

Vier regionale Catering-Unternehmen in NRW haben sich zusammengeschlossen und richten sich mit einem Brandbrief an Armin Laschet, den Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Unternehmen: Rebional GmbH, Burkhard Schmitz Broich Premium Catering GmbH, Lehmanns Gastronomie GmbH und Frank Schwarz Gastro Group GmbH fordern darin die Nachbesserung des Soforthilfe-Programm des Bundes 2020 für mittelständische gastronomische Unternehmen. Der gleichlautende Brief ging ebenfalls an Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, an den Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier und an den Bundesfinanzminister Olaf Scholz.

Die vier Unternehmer prangern in ihrem Schreiben an, dass die mittelständischen Unternehmen und deren konkrete Sorgen schlichtweg vergessen worden seien. „Die bisherigen Maßnahmen wie ein Darlehen oder eine Stundung von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen helfen nur im Bereich der Liquidität, decken aber nicht die unumgänglichen Verluste ab“, so die Unternehmer. Sie fordern daher eine Erweiterung des Soforthilfe-Programms auch auf mittelständische gastronomische Betriebe, die durch die aktuelle Situation unverschuldet in eine Schieflage geraten.

 

Kommentare sind deaktiviert