Neuausrichtung:Lufthansa ordnet deutsches Catering-Geschäft neu

0

LSG Sky Chefs - ein weltweit anerkannter Anbieter von Dienstleistungen rund um den Bordservice. Foto: LSG

Das Unternehmen wird seine Aktivitäten im Airline Catering in Deutschland neu ausrichten und die LSG Sky Chefs Deutschland GmbH (LSG D) zum 1. Juli 2011 in eine Verwaltungsgesellschaft (LSG V) und 12 operative Gesellschaften überführen. Diese Gesellschaften werden die Rechtsform einer GmbH haben.

„Diese Neuausrichtung auf dem deutschen Markt stärkt den unternehmerischen Handlungsspielraum der einzelnen Standorte und schafft für alle Beteiligten eine bessere Perspektive“, erklärt Walter Gehl, Vorsitzender des Vorstandes der LSG Lufthansa Service Holding AG. Durch die Bildung eigenständiger GmbHs erhöhen sich Flexibilität und Geschwindigkeit der einzelnen Standorte, sich an ihre spezifischen Marktbedingungen anzupassen und damit verbesserte Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum zu generieren.

Die Mitgliedschaft der LSG D im Arbeitgeberverband Luftverkehr (AGVL) wird auf die neuen Gesellschaften übertragen, so dass die bestehenden Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen und Arbeitsverträge unverändert fort gelten.
 

LSG Sky Chefs ist der weltweit größte Anbieter von Dienstleistungen rund um den Bordservice. Dazu gehören Catering, Bordserviceequipment und die damit verbundene Logistik, der Bordverkauf sowie das Management des Bordservices und weitere Airport Services. LSG Sky Chefs beliefert mehr als 300 Airlines aus etwa 200 Betrieben in 50 Ländern und produziert 460 Millionen Flugmahlzeiten pro Jahr. Die Unternehmen der LSG Sky Chefs-Gruppe erzielten im Jahr 2010 einen konsolidierten Umsatz von 2,2 Milliarden EUR.

Kommentare sind deaktiviert