Nestle baut Gesundheitsgeschäft mit Übernahme in den USA weiter aus

0

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestle baut sein Geschäft mit gesundheitsfördernden Lebensmitteln weiter aus. Die Tochter Nestle Health Science übernehme den Medikamentenhersteller Prometheus Laboratories, teilte der Konzern am Dienstag mit. Das Unternehmen aus San Diego ist auf die Diagnostik und lizenzierte Medikamente bei gastroenterologischen Erkrankungen und Krebs spezialisiert. Ein Schwerpunkt sind dabei entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn. Zum Kaufpreis machte Nestle keine Angaben. Nestle übernimmt aber rund 500 Prometheus-Mitarbeiter. Für das Jahr 2012 wird der Umsatz von Prometheus auf rund 250 Millionen US-Dollar geschätzt.

Der Erwerb von Prometheus biete eine solide Plattform, über die Nestle Health Science ihr aktuelles und künftiges Gesundheitsgeschäft vorantreiben könne, begründete der Chef der Nestle-Tochter, Luis Cantarell, den Zukauf. Es entstünden neue Möglichkeiten zur Entwicklung personalisierter Ernährung, die den Umgang mit chronischen Erkrankungen sowie deren Prävention unterstützen. Prometheus erforsche zudem Bereiche, die für Nestle von strategischem Interesse seien, wie beispielsweise Stoffwechselerkrankungen oder eine gesunde Hirnfunktion.
Nestle hatte die Tochter Health Science, die eine Schnittstelle zwischen der Nahrungsmittel- und der Pharmaindustrie darstellt, im vergangenen Jahr gegründet. Der Konzern will spezielle Lebensmittel entwickeln, die Medikamenten sehr ähnlich sind und vor Krankheiten schützen. (dpa-AFX)

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Testexemplar von Catering Management!

Kommentare sind deaktiviert