Hähnchenfleisch nach Kauf gekühlt transportieren

0

 

Um sich nicht mit Keimen zu infizieren, die über Hähnchenfleisch übertragen werden können, sollten Verbraucher beim Einkaufen die Kühlkette einhalten. Das Fleisch sollte in einer Kühltasche möglichst ohne Umwege nach Hause gebracht und dort gekühlt aufbewahrt werden, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Darüber hinaus empfiehlt es sich, das Fleisch getrennt von anderen Lebensmitteln zuzubereiten und dafür extra Utensilien zu verwenden, die nach Gebrauch sofort mit heißem Wasser gereinigt werden. Zwischendurch sollte man sich die Hände immer wieder gründlich waschen.

Am besten ohne Verpackung auftauen

Tiefgekühltes Hähnchenfleisch taut am besten ohne Verpackung im Kühlschrank auf. Wenn es aufgetaut ist, tupft man es mit Küchenkrepp ab. Das Papier wird dann – wie das Auftauwasser und die Verpackung – gründlich entsorgt. Geflügel sollte vor dem Verzehr immer durchgegart werden. Erst wenn es mehrere Minuten mehr als 70 Grad im Inneren erreicht hat, werden dem aid zufolge Keime ausreichend abgetötet. (dpa)

Mehr News zum Thema Lebensmittel? Jetzt die Fachzeitung Catering Management kostenlos testen!

Kommentare sind deaktiviert