Diskussionen um Steuererhöhung auf Palmöl

0

Pläne für eine Steuererhöhung auf Palmöl sorgen für Diskussionen nicht nur an französischen Frühstückstischen. Die bereits als «Nutella»-Steuer bezeichnete Abgabe soll nach dem Willen eines Senatsausschusses um rund 300 Prozent steigen. Damit würde sich das 450-Gramm-Glas der süßen Nuss-Nougat-Creme im Land der Feinschmecker um rund 2,7 Cent verteuern. Die Steuer soll aber nicht nur Geld in die knappen Kassen bringen. Gesundheitspolitisches Ziel des Vorhabens, das am Montag auf der Tagesordnung des Senats stand, ist es, Hersteller zur Verwendung von weniger Palmöl und damit weniger ungesunden gesättigten Fettsäuren anzuregen. Palmöl-Exporteur Malaysia wehrt sich gegen einen aus seiner Sicht «grundlosen Angriff». Auch «Nutella»-Produzent Ferrero hat bereits eindeutig reagiert: «Wir werden das Rezept nicht ändern.» (dpa)

Mehr zum Thema Steuererhöungen lesen? Jetzt CATERING MANAGEMENT kostenlos testen!

Kommentare sind deaktiviert

catering.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close