Deutschland-Tourismus legt kleine Pause ein

0

Nach der Aufholjagd der vergangenen Monate hat der Tourismus in Deutschland im Mai eine kleine Pause eingelegt. Die Hotels und Pensionen zwischen Küste und Alpen verzeichneten mit 35,5 Millionen Gästeübernachtungen einen Rückgang von 2 Prozent gegenüber Mai 2010, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Grund sind nach Einschätzung der Branche die späten Pfingstferien. Die reisestarken Feiertage fielen in diesem Jahr in den Juni, im Vorjahr lagen sie im Mai.

Hotels gehen optimistisch in den Sommer

Die Branche sei zuversichtlich, dass sich der positive Trend der vergangenen Monate im Sommer fortsetzen werde, sagte eine Sprecherin des deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga). „Die Lust auf Kurzurlaube aber auch lange Reisen ist gestiegen. Deutschland-Reisen liegen im Trend“. Für die ersten fünf Monate wies die Statistik ein Plus von drei Prozent auf insgesamt 133,2 Millionen Übernachtungen aus.

Vor allem Reisende aus anderen Ländern zog es im Mai nach Deutschland. Die Zahl der Übernachtungen von ausländischen Gästen stieg um sechs Prozent auf 5,7 Millionen. Die Übernachtungszahl von Reisenden aus dem Inland sank hingegen um vier Prozent auf 29,8 Millionen. Die Statistiker berücksichtigen für ihre Berechnung nur solche Beherbergungsbetriebe, die über mindestens neun Betten verfügen. (dpa)

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Testexemplar von Catering Management!

Kommentare sind deaktiviert