Bio-Restaurant Lässig erhält Tierschutz-Kochmütze

0

Wo kommt das Fleisch auf meinem Teller her und wie wurde das Tier gehalten? Für immer mehr Tischgäste eine entscheidende Frage. Das  Bio-Restaurant Lässig ist seit acht Jahren Bio- und Demeter-zertifiziert und legt höchsten Wert auf ausgewählte tierische Erzeugnisse. Nach der Preisverleihung der ersten Tierschutz-Kochmütze bei Bio-Kontor 7, hat die Schweisfurth Stiftung nun die zweite Auszeichnung am 24. November 2017 an das Stuttgarter Restaurant vergeben.

Restaurant-Betreiber Sabine Brand-Lässig und Joachim Latsch nahmen die Auszeichnung der Schweisfurth Stiftung entgegen: „Viele Gäste sind sehr interessiert daran, wo unsere Zutaten herkommen – insbesondere bei Fleischgerichten. Über unsere ausführlichen Infos in der Speisekarte und auch im Gespräch geben wir gerne Auskunft.“ Für die beiden Gastronomen sind Tierschutz, artgerechte Tierhaltung, eine wesensgemäße Ernährung der Tiere sowie der respektvolle Umgang eine Selbstverständlichkeit und zudem die Voraussetzung für wohlschmeckende und gesunde Fleischgerichte.

„Wir freuen uns, als Großabnehmer und Restaurant-Betreiber den Demeter-Gedanken und unsere Wertschätzung gegenüber den Landwirten und ihrer Arbeit ganz aktiv an unsere Gäste weiterzugeben“, so Sabine Brand-Lässig und Joachim Latsch. Als Berater von Demeter-Betrieben und Messe-Caterer für den Demeter-Verband hatten sich die beiden schon vor ihrer Zeit als Restaurant-Betreiber intensiv mit dem biodynamischen Landbau auseinandergesetzt und in dieser Zeit ein enormes Netzwerk und viele persönliche Kontakte zu Demeter-Landwirten aufgebaut. Von vielen Höfen, wissen sie ganz genau, welche und wie viele Tiere auf dem Hof leben und wie sie gehalten werden.

Das Lässig als Demeter-Restaurant
Demeter zertifiziert steht im Restaurant Lässig täglich mindestens ein Hauptgericht, eine Vorspeise oder Suppe und ein Dessert auf der Karte, deren Hauptbestandteile von Demeter-Landwirten und in der entsprechenden biodynamischen Qualität kommen. Insgesamt sind mindestens 30 % der eingekauften Rohwaren Demeter-zertifiziert, der Bio-Anteil liegt bei mindestens 90 %. Dies prüft und bestätigt eine Kontrolle, die der Demeter-Verband zusätzlich zur EU-Bio-Zertifizierung des Restaurants jährlich durchführt. Demeter e. V. begrüßt und fördert die Partnerschaften zwischen Demeter-Landwirten und Demeter-Restaurants.

Außerdem verpflichten sich Sabine Brand-Lässig und Joachim Latsch  dazu, ihre Waren in großem Umfang auch von mindestens zwei Demeter-Erzeugern aus der Region zu beziehen. „Anonyme Massenware gibt es bei uns nicht. Wir pflegen den direkten Bezug und Austausch insbesondere mit kleinen landwirtschaftlichen Bio- und Demeter-Betrieben in der Umgebung“, so die Macher des Lässigs über die langjährigen und guten Partnerschaften. Auch seine Fleischprodukte bezieht das Restaurant aus der Region und vorzugsweise von biodynamisch wirtschaftenden Betrieben, die beste Fleischqualität liefern können. Rind oder Schwein kommen beispielsweise von der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch-Hall.

1 2

Kommentare sind deaktiviert

catering.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close