BDV-Trendtreffen in Mainz: Lob für die Operator

0

Nach schwierigeren Jahren geht es auch in der Vending-Branche langsam wieder aufwärts. Zumindest erwarten laut einer Umfrage des Bundesverbands der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft (BDV) 64 Prozent der Operator in Deutschland höhere Umsätze als 2010. Lediglich 3 Prozent schätzen ihre Einnahmen für das laufende Jahr niedriger als im vergangenen Jahr ein. Diese Zahlen stellte Norbert Monßen, Geschäftsführer des BDV, auf dem Trendtreffen am Donnerstag in Mainz vor. „Um weiterhin erfolgreich zu sein und noch erfolgreicher zu werden, gibt es für die Operator nur eine Chance: Noch mehr in Qualität zu investieren“, so Monßen.

Chancen frühzeitig erkannt und umgesetzt

Zuvor hatte Dr. Aris Kaschefi der Branche ebenfalls ein gutes Zeugnis ausgestellt. „Die Operator haben die lukrativen Trends für sich frühzeitig erkannt und umgesetzt“, sagte der stellvertretende Geschäftsführer des BDV. Mit rund 150 Teilnehmern war das Trendtreffen im Favorite Parkhotel in Mainz wieder sehr gut besetzt. Auch diesmal standen spannende Vorträge zu aktuellen Themen der Vending-Branche auf dem Programm. Günter Kuhl, Sprecher des Technischen Ausschusses des BDV, sprach über „Energieeffizienz von Automaten“. Matthias Schlüter von der Koelnmesse berichtete das Neueste zur Messe Eu’Vend, welche im Septemeber stattfindet. (geo)

Den vollständigen Artikel über das Trendtreffen des BDV in Mainz lesen Sie in der kommenden Ausgabe von Catering Management

Dr. Aris Kaschefi vom BDV stellte beim Trendtreffen in Mainz die neuesten Trends vor. Foto: George

!

Kommentare sind deaktiviert